Apple plant angeblich eine neue Pro-Serie für iPhone und iPad, die ab 2020 besonders gut für Augmented Reality gerüstet ist.

Die Wirtschaftsseite Bloomberg berichtet, dass Apple ab kommendem Frühjahr eine Innovationsoffensive bei Hard- und Software starten will. Im AR-Fokus stehen dabei ein neues iPhone Pro sowie ein iPad Pro. Die iPhone-Pro-Serie soll das iPhone XS, XS Max und XR ablösen.

Die größte Neuerung an den Pro-Geräten ist für Augmented-Reality-Interessierte die rückseitige 3D-Kamera nach dem Time-of-Flight-Prinzip, wie sie zum Beispiel auch in Samsungs S10 5G verbaut ist.

Diese 3D-Kamera in Kombination mit einem neuen Spezialchip, der intern auch “Matrix-Chip” genannt werden soll, würde für präzisere 3D-Umgebungsvermessung sorgen. Der Chip ist Teil des neuen, schnelleren A13-Prozessors.

Eine zusätzliche Ultraweitwinkel-Linse auf der Rückseite des iPhones soll die Fotofähigkeiten des Geräts erweitern. Bei AR-Apps dürfte sie für ein stabileres Tracking des Smartphones im Raum sorgen. Wer auf AR-Gesichtsfilter steht, freut sich über ein besseres FaceID-System, das Gesichter aus verschiedenen Winkeln erkennt.

3D-Kamera und 5G sollen in den 2020er Modellen des iPhone Pro erstmals integriert sein.

Wird das iPad Pro Apples erste Augmented-Reality-Hard…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.