AMD veröffentlicht sein Flaggschiff RX 6900 XT und greift damit Nvidias Spitzenmodelle an. Was kann die Karte – und für wen lohnt sie sich?

Ende Oktober stellte AMD seine neuen Big-Navi-Grafikkarten vor. Neben der RX 6800 und RX 6800 XT (Tests) zeigte Konzernchefin Lisa Su auch das Spitzenmodell RX 6900 XT.

Die RX 6900 XT kostet 999 US-Dollar, kommt mit 80 Compute Units, 2.015 MHz Basis- und 2.250 MHz Boosttakt sowie 16 Gigabyte GDDR6-Speicher. Die TDP liegt laut AMD bei 300 Watt. In AMDs eigenen Spiele-Benchmarks stand die RX 6900 XT der Konkurrenz von Nvidia in nichts nach und lag auf dem Leistungsniveau der 1.499 US-Dollar teuren RTX 3090 (Reviews).

Was ist dran an AMDs Highend-Karte?

AMDs bislang schnellste Grafikkarte

Soviel vorab: Die Radeon RX 6900 XT ist, wie zu erwarten, die schnellste Karte der RX-6000-Reihe und kommt in der klassischen Rasterisierungsleistung der Geforce RTX 3090 unterhalb der 4K-Auflösung sehr nahe. In 1440p (WQHD) liegt die RX 6900 XT im Schnitt etwa 5 bis 7 Prozent hinter Nvidias Flaggschiff, misst etwa Igor’s Lab.

[adv…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.