Amazon Innovationen: Indoor-Drohne, Holo-Cam, Alexa-Armband & mehr

Amazon Innovationen: Indoor-Drohne, Holo-Cam, Alexa-Armband & mehr

Auf seinem diesjährigen Hardwareevent stellt Amazon einige Neuheiten vor. Was steckt hinter Amazon Glow, Halo View und „Hey Disney“?

Das Hardwareevent 2021 des E-Commerce-Riesen Amazon brachte einige Geräte- und Service-Neuheiten hervor. Amazon will völlig neue Smart Home-Umgebungen schaffen, in denen sämtliche Geräte und Dienste „wie Fäden in einem von Künstlicher Intelligenz geformten Gewebe“ zusammenhängen. Dave Limp, Amazons Senior Vice President Devices & Services, nennt das „Ambient Intelligence“.

Die großen Höhepunkte dieser Amazon-Umgebung dürften zweifelsohne die neuen Alexa-Features, Echo Show 15 und Amazons Alexa-Roboter sein. Aber es gab noch viele weitere Ankündigungen, die vielleicht im Wirbel um Roboter und Bilderrahmen-Echo etwas untergingen. In diesem Artikel zeigen wir euch alle Smart Home-Neuheiten der diesjährigen Amazon Devices-Show.

Amazon Glow vereint Videotelefonie und Hologramm-Brettspiel

Amazon Glow soll die Art und Weise verändern, wie Kinder mit entfernten Familienmitgliedern kommunizieren. Dazu kombiniert es immersive Projektions-, Sensor- und Videotechnologien und ermöglicht interaktive Spiele während eines Videotelefonats.

Amazon Glow ermöglicht Videotelefonie und gleichzeitiges Spielen.

Amazon Glow ermöglicht Videotelefonie und gleichzeitiges Spielen. | Bild: Amazon

Das 8-Zoll-LC-Display zeigt Gesprächspartner:innen an, die über ein beliebiges Echo-Gerät (Vergleich) zugeschaltet werden. Über dem Bildschirm ist ein kleiner Projektor angebracht. Der wirft ein Spielbrett, Bilderbuch oder andere interaktive Erlebnisse auf eine 19 Zoll (ca. 48 cm) große Touch-Oberfläche, die vor dem Gerät liegt.

Während die Kinder mit der Projektion spielen, nehmen die per Video zugeschalteten Familienmitglieder per Begleit-App über ein Tablet am Spiel teil. Partner wie Disney, Mattel, Nickelodeon und der Sesamstraßen-Workshop stellen interaktive Geschichten, Puzzles oder Brettspiele bereit.

Dabei werden physische Objekte wie Puzzleteile in das projizierte Bild eingebettet. Per Objekt-Scan können etwa Spielzeuge in einen digitalen Sticker umgewandelt werden. Amazon Glow wird in den USA vorerst nur auf Einladung verfügbar sein. Ausgewählte Kunden können das Gerät ab nächsten Monat für 249,99 US-Dollar bestellen.

Amazon Smart Thermostat: Alexa heizt ein

Mit dem Smart Thermostat schließt Amazon eine Lücke im eigenen Smart Home-Portfolio. Für die Entwicklung kooperierte Amazon mit den Thermostat-Spezialisten von Honeywell Home. Heraus kam ein schlankes Gerät in schlichtem Design, das mit den meisten HVAC-Systemen am Markt kompatibel sein soll.

Das Amazon Smart Thermostat entstand in Kooperation mit Honeywell.

Das Amazon Smart Thermostat entstand in Kooperation mit Honeywell. | Bild: Amazon

Das Thermostat soll 59 US-Dollar kosten. Laut Hersteller ist das gerade mal die Hälfte des Durchschnittspreises aller auf Amazon erhältlichen smarten Thermostate. Die Steuerung kann komplett an Alexa übergeben werden, die über Routinen und andere Funktionen die Temperatur selbstständig regeln soll.

„Hey Disney“: Amazon und Disney schaffen neuen Sprachassistenten

Aus einer Kooperation von Amazon mit dem Disney-Konzern entspringt ein neuer Sprachassistent namens „Hey Disney“. Die Sprach-KI wurde mit dem Alexa Custom Assistant erstellt. Damit ist es Herstellern möglich, einen eigenen, auf ihre Marke zugeschnittenen Sprachassistenten auf Basis von Amazons Sprach-KI zu programmieren.

Mit

Mit „Hey Disney“ kommt ein neuer Sprachassistent samt Mickey Mouse-Ständer für die Echo-Geräte. | Bild: Amazon

Hey Disney soll ähnlich wie die Alexa Promi-Stimmen von Shaq und Melissa McCarthy Interaktionen mit Charakteren aus den Universen von Disney, Pixar, Marvel oder Star Wars auf Echo-Geräten ermöglichen. Passend dazu erscheint ein Mickey Mouse-Ständer für Echo Show 5.

Die Disney-Sprach-KI startet für US-Kunden ab 2022. Ein Start außerhalb der USA ist unwahrscheinlich. Disney wird den Sprachassistenten außerdem in seinen Walt Disney World Resort Hotels einsetzen. Gäste erhalten ein Armband, über das sie mit Hey Disney sprechen können.

Amazon Halo View: Alexa-Fitnessarmband bekommt Display

Das in den USA schon seit Längerem erhältliche Fitnessarmband Halo bekommt ein Update. „Halo View“ wird erstmals mit einem AMOLED-Farbdisplay ausgestattet, das sämtliche Fitness-relevanten Daten anzeigen soll.

Amazons Fitnessarmband Halo erhält ein neues Design samt Display.

Amazons Fitnessarmband Halo erhält ein neues Design samt Display. | Bild: Amazon

Dazu kommen zwei neue Dienste: Der Halo Fitness-Service enthält Hunderte Video-Work-outs, erstellt von Fitness-Experten. Halo Nutrition bietet Rezepte und Tools für eine gesunde Ernährung und die Erstellung von Ernährungsplänen. Halo View wird 79,99 US-Dollar kosten und beinhaltet eine gratis Halo-Jahresmitgliedschaft.

Ring Always Home: Kamera-Drohne geht in den Verkauf

Vor ziemlich genau einem Jahr präsentierte Amazon neue Echo-Geräte und eine Drohne. Die sollte autonom durch das Smart Home fliegen und nach dem Rechten sehen. Danach wurde es lange still um das eigenwillige Fluggerät. Nun geht die „Ring Always Home Cam“ in den Verkauf. Zunächst allerdings nur auf Einladung. US-Kunden können sich ab sofort registrieren.

Die schon vor einem Jahr angekündigte Kameradrohne Ring Always Home Cam ist nun für ausgewählte Kunden verfügbar.

Die schon vor einem Jahr angekündigte Kameradrohne Ring Always Home Cam ist nun für ausgewählte Kunden verfügbar. | Bild: Amazon

Neben der Drohne präsentierte Ring noch eine Reihe weitere Neuheiten, allen voran Ring Alarm Pro. Das neue Sicherheitssystem entstand aus einer Kooperation der beiden Amazon-Firmen Ring und eero und ähnelt einem WLAN-Router. Ring Alarm Pro vernetzt sich mit sämtlichen smarten Geräten wie Kameras oder Echo Smart-Displays und baut somit ein Security-Netzwerk im Smart Home auf.

Für die Konnektivität sorgt ein integrierter eero Wi-Fi 6-Router. Ring Alarm Pro soll vor Einbrüchen, Bränden, Frost oder Überschwemmungen schützen und bietet mit Ring Edge erstmals die Möglichkeit, Videos lokal zu speichern.

Blink Video Doorbell erscheint auch in Deutschland

Mit der Blink Video Doorbell bringt Amazon eine günstige smarte Türklingel mit Kamera auch auf den Deutschen Markt. Die erste Türklingel von Blink soll 59,99 Euro kosten und „bald erscheinen“. Die Installation soll sowohl kabelgebunden als auch kabellos möglich sein. HD-Videos werden bei Tag und Nacht aufgezeichnet und Zwei-Wege-Audio ermöglicht Gespräche über die Haustür.

Die Blink Video Doorbell erscheint auch in Deutschland.

Die Blink Video Doorbell erscheint auch in Deutschland. | Bild: Amazon

Die Blink Video Doorbell schickt Türklingel-Benachrichtigungen per App auf das Smartphone und ist voll Alexa-kompatibel. Das Live-Bild der wetterfesten Kamera kann auf sämtliche Echo Smart-Displays, Fire TV-Geräten und Fire-Tablets gestreamt werden.

Mit einem Blink-Abo lassen sich Videos in der Cloud speichern. Alternativ speichert das Gerät lokal auf einem USB-Stick, wenn man sich für das optional erhältliche Blink Sync Module 2 entscheidet, das nächstes Jahr erscheint. Zwei AA-Lithium-Batterien sollen bis zu zwei Jahre durchhalten.

Weiterlesen über Smart Tech:

Quelle: Amazon