Amazon Echo 2021: Der große Alexa-Vergleich

Amazon Echo 2021: Der große Alexa-Vergleich
Update: 26.06.2021

Welcher Amazon Echo Smart Speaker lohnt sich für mich? Wie unterscheiden sich Echo Dot 3 und 4? Was kann ein Smart Display wie Echo Show 10? In unserem ausführlichen Vergleich beantworten wir alle Fragen zu Amazons aktuellen Alexa-Geräten.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Amazon bietet mittlerweile eine umfangreiche Palette an Smart Speakern und Smart Displays an. In jedem von ihnen steckt die Sprachassistentin Alexa. Doch die verbaute Technik unterscheidet sich bei den derzeit verfügbaren Geräten zum Teil deutlich.

Gerade für Smart-Home-Nutzer ist nicht jedes Echo-Gerät gleichermaßen geeignet. In diesem Artikel zeigen wir sämtliche aktuellen Echo-Geräte und erklären ihre Unterschiede. In unserem Vergleichstool findet ihr alle technischen Merkmale und könnt zudem einzelne Features direkt gegenüberstellen.

Hinweis: Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert und um Neuerscheinungen erweitert.

Letztes Update: 26.06.2021

Echo-Geräte 2021: Vergleichstool

Hinweis zur Nutzung: Im Suchfeld könnt ihr nach einzelnen Echo-Geräten suchen. Wollt ihr zwei oder drei Smart Speaker oder Smart Displays vergleichen, gebt die Suchwörter getrennt durch ein + ein. Beispiel: Echo Show 5+Echo Dot 4. Das Dropdown-Menü „Filter“ lässt euch einzelne Features vergleichen. Ein Klick auf eine Zeile öffnet alle verfügbaren Daten zu einem Gerät.

Amazon Alexa Smart Speaker

Amazons Sprachassistentin Alexa erschien 2015 zuallererst auf einem Smart Speaker. Damals war der Haupteinsatzzweck das Beantworten von Fragen und die Musikwiedergabe. Auch heute machen die intelligenten Lautsprecher noch einen Großteil der am Markt erhältlichen Echo-Geräte aus – nur können sie mittlerweile mehr als Musik abspielen.

Echo 4 – Der Alexa-Preis-Leistungssieger

Die vierte Generation der Echo Smart Speaker stellte Amazon im Herbst 2020 in einem Online-Event vor. Die Echo-Geräte mit neuem KI-Chip sind seit diesem Upgrade kugelförmig und verzichten erstmals die bis dato übliche Zylinderbauweise.

Der neue Echo 4 Smart Speaker in weiß.
Der Leuchtring befindet sich beim neuen Echo an der Unterseite des Geräts. | Bild: Amazon

Die mit dieser Form ausgestatteten Echo 3 und Echo Plus nahm Amazon nach der Veröffentlichung der neuen Generation vom Markt. Zurecht, denn Echo 4 vereint sämtliche Funktionen beider Geräte, wurde an einigen Stellen sinnvoll ergänzt und ist preislich etwas günstiger.

Im Echo der vierten Generation sind zwei 20-mm-Hochtonlautsprecher und ein 76,2-mm-Neodymium-Woffer verbaut, die nach vorne ausgerichtet sind. In unserem Echo-4-Test konnte der Klang in dem verhältnismäßig günstigen Smart Speaker vollends überzeugen.

Wer möchte, kann zwei Echo-4-Speaker miteinander koppeln und das Klangbild damit auf echtes Stereo erweitern. In Kombination mit einem Fire-TV-Stick kann der Echo 4 den oft dünnen Sound vieler TV-Geräte aufwerten und anstelle einfacher Soundbars verwendet werden.

Die Lautsprecheranordnung des Echo 4 Smartspeaker.
Im neuen Echo 4 stecken zwei Hochtöner und ein Neodymium-Woofer. | Bild: Amazon

Das integrierte ZigBee-Hub erleichtert die Steuerung von Smart-Home-Geräten. In vielen Fällen kann dadurch auf eine zusätzliche ZigBee-Bridge verzichtet werden. Bluetooth Low Energy Mesh und WLAN beherrscht das Gerät ebenfalls. Der satte Funktionsumfang macht Echo 4 zum Preis-Leistungs-Sieger in der Echo-Geräte-Familie.

Einziger Wermutstropfen: Der im Vorfeld der Veröffentlichung hochgelobt Amazon AZ1-KI-Chip lässt hierzulande noch zu wünschen übrig. In den USA ermöglicht er schon viele tolle Funktionen wie Alexa Hunches oder die proaktiven Erinnerungen. Für deutschsprachige Nutzer bringt er bislang nur einen wenig überzeugenden Energiesparmodus mit.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Vorschau Produkt Bewertung Preis
Echo (4. Generation) | Mit herausragendem Klang, Smart Home-Hub und Alexa | Blaugrau Echo (4. Generation) | Mit herausragendem Klang, Smart Home-Hub und Alexa | Blaugrau Aktuell keine Bewertungen 99,99 EUR 91,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vor- und Nachteile auf einen Blick:

+ für kleine und große Räume geeignet

+ kann in Kombination mit Fire-TV schwache TV-Lautsprecher kompensieren

+ steuert das Smart Home mit Bluetooth, WLAN oder ZigBee

+ guter Klang für die alltägliche Musikwiedergabe

+ aus nachhaltigen Materialien gefertigt

Energiesparmodus bringt nur wenig

viele Funktionen des AZ1-KI-Chips noch immer USA-exklusiv

Technische Details Echo 4

Echo Studio: HiFi-Sound mit Alexa

Der Echo Studio ist ein echter High-Fidelity-Lautsprecher und bietet ein hervorragendes Klangerlebnis. Dafür sorgen drei 51-mm-Mitteltonlautsprecher, ein 25-mm-Hochtonlautsprecher und ein 133-mm-Woofer. Durch die Bassöffnung am unteren Bereich kommen die tieferen Töne besser zur Geltung.

So sieht es im Inneren eines Amazon Echo Studio Smart Speaker aus.
So sieht es im Inneren eines Amazon Echo Studio Smart Speaker aus. | Bild: Amazon

Während alle anderen Geräte in dieser Übersicht Audiosignale im Stereoformat ausliefern, beherrscht Echo Studio echten 3-D-Sound. Der Speaker simuliert Raumklang, wie man ihn von Surround-Sound-Anlagen kennt. Dazu nutzt Echo Studio die Audioformate Dolby Atmos und Sonys 360 Reality Audio.

Mehr zu 3-D-Sound und dem Funktionsumfang von Echo Studio (Infos) lest ihr im verlinkten Artikel. Wem das Klangbild eines einzelnen Echo Studios nicht reicht, kann ihn mit einem zweiten Gerät und Amazons Subwoofer Echo Sub zu einer 2.1-Soundanlage koppeln. Zwar ist sein Haupteinsatzzweck klar die Musikwiedergabe, Echo Studio beherrscht allerdings auch die Smart-Home-Steuerung und funkt via WLAN, Bluetooth und ZigBee.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa Aktuell keine Bewertungen 199,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vor- und Nachteile auf einen Blick:

+ füllt auch große Räume mit tollem Sound

+ hervorragendes Klangbild

+ HD- und 3-D-Musikwiedergabe möglich

+ kompatibel mit Echo Sub, 2.1-Soundanlage möglich

+ wird dank 3-D-Sound in Verbindung mit Fire-TV zur waschechten Surround-Sound-Anlage

Technische Details Echo Studio

Echo Dot 3 und 4: Die kompakten Alexa-Speaker

Echo Dot in der vierten Generation wurde zeitgleich mit Echo 4 veröffentlicht. Im Gegensatz zum großen Bruder sorgte die Dot-Version allerdings nicht zur Einstellung seines Vorgängers. Echo Dot 3 ist nach wie vor erhältlich und das aus gutem Grund: Durch seine puckförmige Bauweise passt Echo Dot 3 auch in niedrige Wandregale oder in Badezimmerschränke mit wenig Platz.

Der smarte Lautsprecher Amazon Echo Dot in der dritten Generation.
Echo Dot in der 3. Generation ist immer noch ein günstiges Einsteigermodell in die Welt von Alexa. | Bild: Amazon (hamburgfinn-pixabay)

Zudem ist der kleinste Echo auch die günstigste Einstiegsmöglichkeit in das Alexa-Smart-Speaker-Universum. Während Aktionszeiträumen ist Echo Dot 3 gelegentlich für unter 20 Euro erhältlich. Der Funktionsumfang der beiden Dots ist weitestgehend gleich. Für die Smart-Home-Steuerung sind Bluetooth und WLAN zuständig. Echo Dot 4 klingt etwas „lebendiger“ als sein Vorgänger, die Unterschiede halten sich jedoch in Grenzen.

Beide Modelle wurden ohnehin mehr für die Sprachinteraktion mit Alexa konzipiert und weniger für hochwertigen Musikgenuss. Fürs Badezimmer oder kleine Küchen reichen die Dot-Varianten aber allemal. Wer den Sound etwas aufpeppen will, darf beide Geräte über den integrierten Miniklinken-Anschluss an einen hochwertigeren Lautsprecher anschließen.

Echo Dot 4 ist als einziger Alexa-Smart-Speaker mit einer LED-Anzeige erhältlich.
Echo Dot 4 ist als einziger Alexa-Smart-Speaker mit einer LED-Anzeige erhältlich. | Bild: Amazon

Die Entscheidung zwischen Echo Dot 3 und 4 ist also vorwiegend eine ästhetische Frage. Nur wer eine Zeitanzeige in LED-Form möchte, kommt nicht mehr um die vierte Generation herum. Die zeigt entweder die verbliebene Restzeit eines gestellten Timers oder die aktuelle Uhrzeit an. Ein klingelnder Wecker darf mit einem leichten Klaps auf die Oberseite des Geräts in den Schlummermodus versetzt werden.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vor- und Nachteile auf einen Blick:

+ Echo Dot 3: Günstiger Einstieg ins Smart Home mit Alexa

+ Echo Dot 3: Passt beinahe überall hin

+ Echo Dot 4: Verbesserter Klang gegenüber Vorgänger

Echo Dot 3: Klingt etwas blechern

Echo Dot 4 mit Uhr ist etwas teuer

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Technische Details Echo Dot 3

Technische Details Echo Dot 4

Amazon Alexa Smart Displays

Im Sommer 2017 erhielt Alexa mit dem Echo Show erstmals ein Display. Dadurch sollten zusätzliche Einsatzgebiete für Smart Speaker erschlossen werden. Dazu zählen etwa die Anzeige von Kochrezepten, Fotos, Videos oder Videotelefonie. Smart-Home-Nutzer können praktische Übersichten zu verbundenen Geräten abrufen oder sich das Live-Bild von smarten Kameras und Türklingeln anzeigen lassen.

Die Zahl hinter den aktuellen Echo Show-Geräten steht übrigens nicht für deren Generation. Echo Show 10 ist tatsächlich erst die dritte Echo-Show-Generation. Die Zehn steht für die Display-Größe. Generation eins und zwei vertreibt Amazon nicht mehr offiziell. Sie sind genau wie Echo 3 und Echo Plus nur noch in Restbeständen anderer Händler verfügbar.

Echo Show 10: Smart Display mit Drehmoment

Das neueste Mitglied der Echo-Familie ist Amazons Echo Show 10. Neben dem bereits erwähnten Amazon AZ1-Neural Edge-Prozessor, der vorrangig Sprachbefehle verarbeiten soll, arbeitet im Inneren der MediaTek 8183-Prozessor.

Das Smart-Display verfügt über ein 10,1-Zoll-Display, das mit 1280 x 800 Pixel auflöst. Das Besondere daran ist die automatische Rotation. Echo Show 10 registriert Bewegungen durch die integrierte 13-MP-Kamera und dreht sich immer mit dem Display zum Nutzer, egal wo sich dieser im Raum befindet.

Ein Echo Show 10 und ein Smartphone.
Mit der Heimüberwachung lässt sich von der Alexa-App auf die Kamera des Echo Show 10 zugreifen. | Bild: Amazon

Das ist insbesondere in großen Räumen wie Küchen mit Essbereich nützlich. Der ideale Aufstellort für Echo Show 10 dürften also Kücheninseln, Theken oder Raumteiler sein. Wie unser Test zu Echo Show 10 zeigt, funktioniert das Bewegungs-Feature zwar überwiegend gut, leidet aber noch an kleinen Kinderkrankheiten.

Die Bewegungsverfolgung über die Kamera könnte durch Software-Updates seitens Amazon allerdings noch verbessert werden. Ansonsten bietet der Funktionsumfang von Echo Show 10 (Guide) alles, was ein smartes Gerät heute braucht: Smart-Home-Steuerung via ZigBee, Bluetooth und WLAN, Videotelefonie, Musik- und Video-Streaming über Amazon Music, Spotify, Prime Video oder Netflix und sogar Spiele wie Akinator und Trivial Pursuit sind möglich.

Wer will, kann Echo Show 10 auch als Überwachungskamera nutzen. Über die Alexa-App kann eine Verbindung zur Kamera hergestellt werden. Auch hier lässt sich die Rotationsfunktion nutzen: Wischer auf dem Smartphone drehen Echo Show 10 und ermöglichen so auch den Überblick über größere Räume.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vor- und Nachteile auf einen Blick:

+ Großer Funktionsumfang

+ Integriertes ZigBee-Hub

+ Innovatives Bewegungsfeature

Bewegungsfeature noch nicht ganz ausgereift

Technische Details Echo Show 10

Echo Show 5 und 8 in der zweiten Generation: Für jeden das richtige Display

Echo Show 5 und 8 haben mittlerweile über zwei Jahre auf dem Buckel. Grund genug für Amazon, die beiden Smart-Displays einem Upgrade zu unterziehen. Am 9. Juni 2021 starteten beide Alexa-Geräte in der zweiten Generation und einem nahezu unveränderten Design in Deutschland.

Ein Echo Show zeigt ein Videotelefonat von Mutter und Sohn über Care Hub.
Echo Show 8 eignet sich hervorragend für Videotelefonie. | Bild: Amazon
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Echo Show 5 ist mit seinem 5,5-Zoll-Touchdisplay nach wie vor das kleinste seiner Art. Das Display löst mit 960 x 480 Pixeln auf und verfügt in der neuen Generation über eine 2-MP-Kamera. Es ist allerdings nach wie vor nicht sehr reaktionsfreudig. Swipes von links nach rechts setzen gelegentlich mit etwas Verzögerung ein. Auch die Lautstärkeregelung per Tastendruck lässt sich gerne etwas Zeit.

Dennoch hat auch Echo Show 5 seine Daseinsberechtigung. Am Schreibtisch im Homeoffice eignet sich das kleine Display zum Beispiel ideal zur Smart-Home-Überwachung oder einen kurzen Video-Chat. Ebenso passt es auf jeden Nachttisch.

Echo Show 8 (Test) kann mit seinem Klang, dem schärferen und reaktionsfreudigeren Display sowie den stärkeren Mikros auch in größeren Räumen wie Wohnzimmern und Küchen überzeugen. Beide Geräte verfügen über Bluetooth und WLAN. Auf ein integriertes ZigBee-Hub hat Amazon allerdings auch in der zweiten Generation verzichtet.

Durch seine kompakte Bauweise passt Echo Show 5 auf jeden Nachttisch.
Durch seine kompakte Bauweise passt Echo Show 5 auf jeden Nachttisch. | Bild: Amazon

Das 8-Zoll-Touchdisplay löst wie Echo Show 10 in 1.280 x 800 Pixeln auf und reagiert auf Eingaben deutlich zügiger als das kleinere Pendant. Auch in Sachen Klang ist es hörbar überlegen. Während Echo Show 5 in der zweiten Generation zwar besser klingt als sein Vorgänger, reicht es lange nicht an Echo Show 8 heran. Der ist von seinem Klangbild vergleichbar mit dem Smart Speaker Echo der vierten Generation.

Das smarte Display ist eines der vielseitigsten und interessantesten Alexa-Geräte überhaupt. Es bietet hochwertigen Klang bei der Musikwiedergabe, eine tadellose Sprachsteuerung und die Smart-Home-Steuerung klappt auch ohne ZigBee sehr gut. Mit dem Upgrade auf die 12 Megapixel-Kamera und der automatischen Bewegungsverfolgung ist Echo Show 8 ideal für Videotelefonate geeignet.

Mit 129 Euro Listenpreis ist Echo Show 8 der Preis-Leistungssieger unter den Display-Modellen.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Vor- und Nachteile auf einen Blick:

+ kompakte Größen für jeden Einsatzort

+ Echo Show 8: Guter Klang und gutes Display

+ Echo Show 5: Günstiges Einsteiger-Smart-Display

Echo Show 5: Display reagiert manchmal verzögert

Keines der Geräte verfügt über ZigBee

Technische Details Echo Show 5

Technische Details Echo Show 8

Titelbild & Quelle: Amazon

Weiterlesen über Alexa: