Zwei Zukunftstechnologien beschäftigen die Science-Fiction-Welt seit Jahrzehnten: Das Beamen und die Zeitreise. Virtual Reality ermöglicht beide Menschheitsträume.

Wie Virtual Reality Zeitreisen ermöglicht

Kein anderes technologisches Konzept fasziniert die Menschheit so sehr wie Zeitreisen. Die Vergangenheit zu erforschen und die Zukunft zu erleben, bevor diese passiert, wäre die ultimative Disruption für die Fortentwicklung der Menschheit. Alle bestehenden Systeme – Forschung, Entwicklung, Bildung, Wirtschaft und Politik – müssten in Folge neu gedacht werden.

Ganz so weitreichend ist die Zeitreise mit der VR-Brille zwar nicht. Aber die neue Technologie bietet zumindest die Chance, die Vergangenheit viel besser und lebensechter zu konservieren, als es bislang möglich war.

Räumliche Videos und virtuelle Simulationen, die mit historischen Daten gefüttert werden, könnten uns zukünftig die Reise in authentische Visualisierungen vergangener Tage ermöglichen. So könnten wir besondere Ereignisse und Momente erneut durchleben, viel intensiver, als es mit Texten, Fotos und Videos möglich ist. Historiker freuen sich über authentische Überlieferungen mit geringeren Verzerreffekten.

Ein besonders abgefahreneres Konzept so einer virtuellen Zeitreise wird in der Sci-Fi-Welt von “Assassin’s Creed” beschrieben: Der VR-Trip in die Vergangenheit wird anhand von genetischen Informationen generiert.

Etwas komplexer ist die VR-Reise in die Zukunft. Hier müsste eine sehr fortschrittliche künstliche Intelligenz einspringen, die anhand von aktuellen Daten verschiedene Zukunftsszenarien prognostiziert und als virtuelle Simulation erstellt. Menschen könnten so die möglichen Konsequenzen ihres Verhaltens erfahren, anstatt sie…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Bose AR, PS5 VR und Spot Spott | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.