Mit Plutosphere schickt sich ein weiterer Streaming-Dienst an, VR-Gaming zu revolutionieren. Ob es dafür noch zu früh ist?

Plutosphere ist eine neue Plattform für VR-Cloud-Streaming, die PC-VR-Spiele via Internet in die Oculus Quest streamt. Ohne PC und Kabel, direkt aus dem Router. Das soll die Einstiegshürden für PC-VR-Gaming senken und Highend-VR in mehr Haushalte bringen.

Benötigt wird eine Oculus Quest oder Oculus Quest 2 (alle Infos), eine Internetbandbreite von mindestens 50 Mbps und ein Wifi-6-Router. Unterstützung für Windows PCs, iOS und Android, Microsoft Hololens und Nreal-Brillen folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Über das PC-Programm sollen auch PC-VR-Brillen wie Valve Index mit dem Dienst kompatibel sein.

Plutosphere strebt ein offenes Ökosystem an: Steam und der Epic Store sind vorinstalliert und Nutzer können alle in diesen Stores gekauften VR-Apps mit Plutosphere nutzen. Das Start-up Pluto VR verspricht volle Kompatibilität mit allen OpenVR- und OpenXR-Anwendungen.

Plutosphere: Anmeldungen ab sofort möglich

Plutosphere läuft auf Basis von Nvidias Cloud XR. Derzeit experimentiert das Start-up mit unterschiedlichen Cloud-Streaming-Anbietern, darunter AWS. Der Preis und das Bezahlmode…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.