Aus Leap Motion und Ultrahaptics wird Ultraleap. Das neue Unternehmen will fortschrittliche XR-Interfaces entwickeln.

Im Mai gab das auf Fingertracking Hard- und Software spezialisierte Unternehmen Leap Motion die Verschmelzung mit dem auf Haptik spezialisierten Unternehmen Ultrahaptics bekannt. Laut des Wall Street Journal kaufte Ultrahaptics Patente und Personal von Leap Motion im Wert von rund 30 Millionen US-Dollar.

Ultrahaptics (Test) wurde 2014 gegründet und ist spezialisiert auf die Simulation von Haptik für digitale Objekte. Kleine Ultraschallteppiche machen die Konturen eines virtuellen Objekts in der Luft spürbar. Ultrahaptics ist mit etwa 85 Millionen US-Dollar finanziert.

Ultrahaptics arbeitet an einer Technologie, mit der Nutzer virtuelle Objekte mitten in der Luft spüren und ertasten können. Ich habe sie auf der GDC ausprobiert.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.