Ultrahaptics arbeitet an einer Technologie, mit der Nutzer virtuelle Objekte mitten in der Luft spüren und ertasten können. Auf der GDC zeigte das Unternehmen vier Demos. Ich habe sie ausprobiert.

Die Haptik-Simulation basiert auf Ultraschallwellen, die von einer Matte aus lauter Mini-Lautsprechern ausgesandt werden. Bewegt der Nutzer die Hände über der Matte, spürt er einen weichen Druck und fühlt annähernd die Form eines simulierten Objekts. Für die Erfassung der Hände und Handbewegungen greift Ultrahaptics auf ein Leap-Motion-Modul zurück.

Elektrizität spüren

Auf dem GDC-Stand konnte man die Technologie an drei Demostationen ausprobieren (siehe Youtube-Video unten), wovon nur die erste Virtual Reality nutzte. Für die Techdemo setzte ich mir eine Oculus Rift auf und erschien vor einem virtuellen Tisch, auf dem sich ein Buch und verschiedene Gegenstände befanden.

Durch das Schließen und Öffnen der Hände konnte ich den Gegenständen wie ein Zauberlehrling elektrische Stöße verpassen. Die Matte simulierte dabei ein Prickeln in den Handinnenflächen. Da das Sichtfeld des Leap-Motion-Moduls recht begrenzt ist, setzte das Tracking aus, wenn ich die Hände zu weit nach außen bewegte.

Interaktive Filmplakate

Die zweite Demostation war ein interaktives Filmplakat, das aus einem hochkant aufgestellten Display und einem rechteckigen Ultrahaptics-Modul samt integrierter Leap-Motion-Kamera bestand. Ein Mitarbeiter konnte zwischen verschiedenen Filmplakaten durchschalten.

Auf dem ersten sah man einen Magier und eine weiße Energiekugel, die sich elektrisch entlud, sobald ich mit der Hand in die Nähe kam. Auch hier simulierte die Technologie ein sanftes Kitzeln auf der Hautoberfläche. Auf dem zweiten Filmplakat wurde ein fiktiver Horrorfilm beworben, der mich geisterhafte Berührungen spüren ließ, wenn ich mich mit der Hand näherte.

Unbefriediegende Objekt-Hapt…


MIXEDCAST #171: Das Carmack-Drama, Stormland und Magic Leak | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.