Die “ThermoReal”-Technologie lässt euch Hitze und Kälte in VR spüren. Überzeugt der Prototyp von Entwickler TEGway beim Hands-on? 

Das koreanische Unternehmen TEGway ist spezialisiert auf thermoelektrische Generatoren. 2017 stellte TEGway beispielsweise hauchdünnes Material vor, das Hitze und Kälte spürbar macht.

Der damalige Prototyp zeigte, wie VR-Haptik von thermalen Reizen profitieren kann. Auf der CES 2020 präsentieren die Koreaner erstmals einsatzfähiges VR-Zubehör mit ihren integrierten “ThermoReal”-Elementen.

TEGway macht thermoelektrische Generatoren beweglich

Thermoelektrische Generatoren werden zum Kühlen, Heizen oder zur Stromerzeugung verwendet und sind normalerweise unbeweglich. Die Koreaner arbeiten bereits seit einigen Jahren daran, diese starren Elemente klein und flexibel zu machen – mit Erfolg.

Durch den Einsatz der beweglichen Elemente möchte das Unternehmen den Realismus von


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.