Der Teslasuit Glove wird im Januar auf der Computerfachmesse CES enthüllt.

Das 2016 gegründete VR-Startup Teslasuit ist für den gleichnamigen Ganzkörperanzug bekannt, der VR-Nutzern mittels präziser Vibration virtuelle Berührung am Oberkörper, den Armen und den Beinen sowie Temperaturschwankungen vermitteln soll.

Beispielsweise soll der Anzug Regentropfen oder Schläge realistisch abbilden. Außerdem erfasst er mit 14 Trackingsensoren die Bewegungen des Nutzers und überträgt sie auf einen Virtual-Reality-Avatar.

Auf der CES 2020 Anfang Januar in Las Vegas will Teslasuit jetzt das nächste Bauteil für realistische VR-Haptik (siehe auch unsere Übersicht dazu) vorstellen: den Teslasuit Glove.

Der VR-Handschuh verfügt über zahlreiche Sensoren, die Form und Textur virtueller Objekte spürbar machen. Allein an jeder Fingerspitze sitzen neun Elektroden für die Berührungsvermittlung.

Weitere…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.