Valve arbeitet unter Hochdruck am Ausbau der eigenen VR-Plattform SteamVR. Das jüngste Beta-Update bringt gar ein vollkommen neues Interface. Nun kündigt Valve SteamVR 2.0 an, das noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Das Beta-Update 1.10.9 kommt mit einem neuen, übersichtlichen und von Grund auf für Virtual Reality gestalteten Dashboard, von dem aus man auf den PC-Desktop, den Internetbrowser, die eigene Spielbibliothek, die Home-Umgebung, den Steam Store, die Lautstärkeregelung und die Einstellungen zugreifen kann.

Das neue Dashboard war längst überfällig und ersetzt das vier Jahre alte, vom Big Picture-Modus inspirierte SteamVR-Interface.

Neben weiteren Verbesserungen und Fehlerbereinigungen bringt das Update ein Icon für Oculus Quest, wenn man die autarke VR-Brille per Oculus Link (Info-Guide) an den PC angeschlossen hat und SteamVR nutzt.

Um die Neuerungen auszuprobieren, muss man die Beta-Version von Steam und SteamVR aktivieren. Das macht man folgendermaßen:

Aktivierung der Steam Beta:

  1. Klickt im Steam-Hauptfenster in der oberen linken Ecke auf “Steam” und danach auf “Einstellungen”.
  2. Im folgenden Menü wählt ihr links “Account” aus und klickt anschließend rechts unter “Betateilnahme” auf “ÄNDERN…”.
  3. Wählt im folgenden Drop-Down-Menü das “Steam Beta Update” und bestätigt.
  4. Lasst Steam neustarten und aktualisieren.

Aktivierung der SteamVR Beta:

  1. Rechtsklickt in eurer Spielbibliothek auf die App “SteamVR” und wählt “Eigenschaften” aus.
  2. Klickt auf den Reiter “BETAS” und wählt im folgenden Drop-Down-Menü das “SteamVR Beta Update aus”.
  3. Lasst Steam auf die Beta-Version von SteamVR aktualisieren.

Valve arbeitet hart an SteamVR 2.0

Dass Valve im letzten Jahr sehr eifrig an SteamVR werkelte, bestätigt der eigene Jahresrückblick 2019. So sollen im letzten Jahr mehr als einhundert SteamVR-Beta-Updates erschienen sein – in Vorbereitung auf den Ansturm, den das VR-exklusive Half-Life: Alyx (alle Infos) bringen könnte.

Die Updates brachten unter anderem Verbesserungen bei der Unterstützung von Oculus Rift und Oculus Rift S, am VR-Ansichtsfenster, an der Audioverwaltung und an den Einstellungen.

SteamVR unterstützt mittlerweile knapp zwei Dutzend VR-Brillen, schreibt Valve, darunter auch Pimax-Geräte und eine ganze Reihe Windows-Mixed-Reality-Brillen wie Samsung Odyssey. Damit ist SteamVR die VR-Plattform mit der breitesten Hardware-Unterstützung am Markt. Die Oculus-Plattform und der Playstation Store unterstützen nur die firmeneigene Hardware.

Im Jahresrückblick wirft Valve auch einen Blick voraus und teasert für 2020 SteamVR 2.0 an, verrät jedoch keine Details zu kommenden Funktionen. Das Team arbeitet laut Valve “hart daran, das Kundenerlebnis weiter zu verbessern”.

Mehr als eine Million SteamVR-Nutzer

Am Steam-Café-Programm, über das Betreiber von Internetcafés und VR-Spielhallen Steam-Inhalte lizenzieren können, hatten 2019 über 8.000 Standorte teilgenommen. 2020 soll das Programm auf Schulen und Bibliotheken ausgeweitet werden.

Valve gab außerdem die Zahl monatlich aktiver Steam-Nutzer im Jahr 2019 bekannt. Diese betrage knapp 95 Millionen. Im VR-Kontext ist diese Zahl insofern interessant, als sich daraus die ungefähre Zahl Steam-Nutzer mit angeschlossener PC-VR-Brillen herleiten lässt.

Laut der Steam-Nutzerstatistik vom Januar 2020 hatten 1.31 Prozent aller Steam-Nutzer eine VR-Brille an ihrem PC angeschlossen. Hochgerechnet entspräche das circa 1,25 Millionen Steam-Nutzern mit PC-VR-Brille. Das Weihnachtsgeschäft 2019 brachte mit rund zwanzig Prozent den bislang größten Sprung bei der SteamVR-Nutzerschaft.

Nutzer anderer VR-Plattformen wie dem Oculus-Ökosystem und Viveport, die Steam nicht installiert haben, erfasst die Statistik nicht. Ebenfalls nicht erfasst werden autarke VR-Brillen wie Oculus Quest und Playstation VR.

Titelbild: MIXED, Quellen: Valve

77,00 EUR
Oculus Quest All-in-one VR Gaming Headset – 64GB
2.661 Bewertungen
133,75 EUR
Oculus Quest All-in-one VR Gaming Headset – 128GB
2.661 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 25.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über SteamVR:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.