Valve bereitet sich auf den Marktstart von Half-Life: Alyx vor und bringt das SteamVR-Interface auf Vordermann.

Valve rollt derzeit ein Update für SteamVR aus, das insbesondere das Design und die Nutzerführung der Menüs modernisiert und in Einklang bringt mit der neuen Steam-Oberfläche. Das ist einerseits überfällig, andererseits auch ein Zeichen, dass sich Valve auf neue SteamVR-Nutzer einstellt, die ab März das hochgehandelte VR-Spiel Half-Life: Alyx (alle Infos) bringen soll.

Valve vereinfacht die Benutzerführung in den SteamVR-Einstellungen. Bild: Valve

Valve vereinfacht die Benutzerführung in den SteamVR-Einstellungen. Bild: Valve

Einige der Einstellungen, die für Neulinge möglicherweise verwirrend oder eher für Entwickler interessant sind, müssen jetzt zunächst mit einer Schaltfläche für erweiterte Einstellungen (im Screenshot unten links) aktiviert werden. Außerdem sollen jetzt Einstellungen direkt in der VR-Brille verfügbar sein, die vorher nur in der Desktop-App justierbar waren.

Speziell für Besitzer von Valve Index (Tests) gibt es eine technische Neuheit: Die Bildwiederholrate der VR-Brille kann jetzt während der Nutzung einer VR-App eingestellt werden, ohne dass ein Neustart der App notwendig ist. Dafür wird der Nvidia-Treiber 441 oder aktueller vorausgesetzt. Außerdem wurde die maximale Helligkeit der Index-Displays erhöht.

Die vollständige Liste mit Änderungen ist hier einsehbar. Das Update lädt automatisch herunter, wenn ihr Steam startet und SteamVR installiert habt. Anfang November erschien das SteamVR-Update 1.8.

Weiterlesen über …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Coronavirus vs. VR-Arcades | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.