Star Wars VR: Last Call – Release, Trailer, Infos zum VR-Spiel

Star Wars VR: Last Call – Release, Trailer, Infos zum VR-Spiel

Das Abenteuer auf Batuu geht weiter. Was wissen wir über den zweiten Teil von Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge namens „Last Call“?

Im November 2020 erschien Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge exklusiv für Oculus Quest. Das VR-Spiel bietet eine Hauptkampagne auf dem Planeten Batuu sowie eine Minimission mit Yoda, die uns der Bartender Seezelslak in Form einer spielbaren Geschichte darbietet.

Knapp ein Jahr später liefert Lucasarts‘ XR-Studio ILMxLAB neue Inhalte nach: der zweite Teil von Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge mit Namen Last Call wartet mit einer komplett neue Hauptkampagne auf, die ebenfalls auf dem Planeten Batuu spielt sowie zwei weitere Seezelslak-Minimissionen.

Worum geht es in der neuen Hauptkampagne?

In Last Call schlüpft ihr in die Rolle eines Schatzjägers, der im Auftrag des Antiquitätenhändlers Dok-Ondar wertvolle Relikte sichern muss. Dabei trefft ihr auf Baron Attsmun, einen schwerreichen Industriellen, hinter dessen Machenschaften sich etwas Dunkles verbirgt, sowie dessen Gegenspielerin, die Schatzjägerin Lens Kamo, die verhindern will, dass die Relikte in die falschen Hände geraten.

Auf eurem Abenteuer begebt ihr euch erneut in die Wildnis von Baatu und erforscht in Indiana Jones-Manier Ruinen eines uralten Jedi-Tempels. Eure Reise führt euch außerdem durch die Sardeevem-Schlucht und die Moonsund-Kavernen, wo ihr euch erneut gegen Weltraumpiraten zur Wehr setzen und Rätsel lösen müsst.

Später trefft ihr auf eine geheime Basis der Ersten Ordnung, weit entfernt vom Black Spire Außenposten. An der Seite von Lens Kamo, R2-D2 und C-3PO sowie eines neuen Charakters namens Hondo Ohnaka infiltriert ihr die Anlage, um die Pläne der Ersten Ordnung zu durchkreuzen.

Star_Wars_TFTGE_Last_Call_R2D2_C3PO

Auch im zweiten TFTGE trefft ihr wieder auf R2D2 und C3-PO. | Bild: Lucasarts

Worum geht es in den neuen Mini-Missionen?

Neben dieser Hauptgeschichte hat der Bartender Seezelslak zwei weitere Geschichten auf Lager.

In der ersten Minikampagne mit dem Namen „The Bounty of Boggs Triff“ schlüpft ihr in die Rolle des Assassinendroiden und Kopfgeldjägers IG-88, der auf dem Mond von Nar Shaddaa einen suspekten Auftrag annimmt. Wie sich herausstellt, müsst ihr eine Festung stürmen, um an titelgebenden Boggs Triff zu kommen.

Die zweite Minikampagne heißt „The Sacred Garden“ und setzt die Geschichte des weiblichen Jedi-Padawan Ady Sun’Zee aus dem ersten TFTGE-Teil fort. Viele Jahre nach ihrem Kampf gegen eine dämonische Kraft hat sich Sun’Zee zu einer Jedi-Ritterin weiterentwickelt. In ihrer Rolle müsst ihr den Padawan Nooa unterrichten – und lernt dabei selbst noch die eine oder andere Lektion.

Welche Trailer gibt es?

Der Teaser-Trailer vom 11. August 2021 zeigt Ausschnitte aus der ersten Hälfte der Hauptkampagne sowie die Charaktere Dok-Ondar, die Schatzjägerin Lens Kamo und Baron Attsmun.

Der offizielle Trailer vom 2. September 2021 ist wesentlich länger und zeigt mehr Spielszenen. Zu sehen sind zunächst Ausschnitte aus Seezelslaks neuen Geschichten und anschließend aus der zweiten Hälfte der Hauptgeschichte, in denen ihr es mit der Ersten Ordnung zu tun bekommt.

Wann erscheint Last Call?

Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge – Last Call erscheint am 15. September 2021.

Für welche VR-Brillen erscheint Last Call?

Das VR-Spiel erscheint exklusiv für Oculus Quest und Oculus Quest 2 (Test).

Wie viel kostet Last Call?

Last Call kostet 9,99 Euro. Das Komplettpaket bestehend aus dem ersten Teil von Tales from the Galaxy’s Edge und Last Call kostet 34,99 Euro.

Was taugt der erste Teil?

Der erste Teil von Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge (Test) erschien im November 2020 exklusiv für die Quest-Plattform und legte den Schwerpunkt stärker auf Action statt Atmosphäre und filmische Momente.

In meinem Test bemängelte ich die simple Baller-Mechanik und kurze Spieldauer von drei bis vier Stunden.

Star Wars-Fans dürfen sich immerhin auf Begegnungen mit bekannten Charakteren wie R2D2, 3-CPO und Yoda freuen. Es bleibt zu hoffen, dass Last Call wieder stärker auf Storytelling sowie Interaktionen mit der Spielwelt Wert legt.

Was bietet Virtual Reality sonst noch im Star Wars-Universum?

Star Wars: Tales from the Galaxy’s Edge folgte auf das ebenfalls von ILMxLAB entwickelte  Vader Immortal (Test), das 2019 in drei Teilen erschien. Vader Immortal gilt als die bislang hochwertigste VR-Erfahrung im Star Wars-Universum zusammen mit Star Wars: Squadrons (Test).

Eine Liste dieser und aller übrigen Star Wars-Spiele und -Erfahrungen findet ihr in unserem Star Wars VR-Artikel.

Weiterlesen über Oculus Quest 2:

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 128 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv - Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Quelle: ILMxLAB Blog