Das ehrgeizigste Projekt der Felix & Paul Studios steht kurz vor dem Abschluss: Mit der “The ISS Experience” reisen VR-Nutzer zur Raumstation und erleben das Weltall durch die Linsen der besten VR-Kameras der Welt. Nun hat das Studio verraten, wann und für welche Plattformen die einzigartige VR-Erfahrung erscheint.

Die ersten 360-Grad-Kameras wurden bereits Ende 2018 ins Weltall geschossen. Die Astronauten dokumentierten damit ihr Leben an Bord und außerhalb der ISS während Wartungsarbeiten.

Das ist dem Studio noch nicht genug: Am 29. September 2020 wird die neueste 360-Grad-Kamera des Studios zur Raumstation befördert. Das Ziel: Spektakuläre Perspektiven außerhalb der ISS einfangen. Unter der VR-Brille soll dadurch der Eindruck eines Weltraumspaziergangs entstehen.

Für das rauhe Weltall gerüstet

Auf Wochenende beantworteten die Studiogründer Félix Lajeunesse und Paul Raphaël auf Reddit Fragen zum Filmprojekt. Dabei kamen sie auf die technischen Anforderungen beim Bau der VR-Kamera zu sprechen.

Um den Extrembedingungen des Weltalls zu widerstehen, musste die Kamera so gebaut werden, dass sie selbst stärksten Vibrationen und extremen Temperaturunterschieden standhält. Schließlich ist sie im Erdorbit in 24 Stunden 16 Sonnenaufgängen ausgesetzt. Sie darf außerdem nicht das elektromagnetische Feld der ISS stören. Um sämtliche Sicherheitsprotokolle zu erfüllen, musste die Kamera einen langwierigen Zertifizierungsprozess durchlaufen, schreiben die Filmemacher.

Innerhalb der ISS angekommen, wird die VR-Kamera von den Astronauten zusammengesetzt und auf einem Roboterarm namens “Canadarm2” befestigt. Für die Astronauten ist die Arbeit damit getan. Der Arm und die VR-Kamera werden nämlich vom Boden aus ferngesteuert: von Kamerabewegungen bis hin zu Blendeneinstellungen. Die Filmemacher sprechen von einem “Sternenkinokran”.

Apropos Bewegungen: Schnelle Kamerafahrten soll es nicht geben. Das Studio will vermeiden, dass VR-Zuschauern bei ihrem Spacewalk schlecht wird.

Für Oculus-Brillen und 5G-Netze

Weltraumjunkies müssen nicht mehr lange warten, denn ISS: The Experience soll diesen Herbst erscheinen. Die VR-Filmer schreiben, dass der Film in der VR-App des Felix & Paul Studios für Oculus Quest zu sehen sein wird. Sie sprechen außerdem vage vom “Oculus Store”. Womöglich kommt ISS: The Experience also auch für die Auslaufmodelle Oculus Go und Oculus Rift (S) heraus.

Wer keine VR-Brille (Vergleich) besitzt, wird sich den Film in Standardformaten ansehen können: Er soll in ausgewählten Regionen und Ländern als “Ultra-High Resolution”-Inhalt für Smartphones und Tablets erscheinen, die das 5G-Mobilfunknetz unterstützen. Der Film wird außerdem in Planetarien und einer Wanderausstellung gezeigt. Zu guter Letzt soll das Filmmaterial auch im Fernsehen zu sehen sein.

Weitere sehenswerte Weltallerfahrungen für Virtual Reality findet ihr im Artikel Die fünf beeindruckendsten Virtual-Reality-Reisen in den Weltraum.

Quelle: Reddit, Titelbild: Felix & Paul Studios

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 vorbestellen und kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Wie lange die Bestellung über Amazon Frankreich möglich sein wird, ist noch nicht bekannt, auch nicht, ob die VR-Brille tatsächlich ausgeliefert wird. Amazon Großbritannien liefert die Quest 2 beispielsweise nicht nach Deutschland. Die Funktion nach einem Login mit einem deutschen Facebook-Account ist ebenfalls nicht garantiert – auch wenn eine regionale Sperre seitens Facebook zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich ist.

Weiterlesen über VR-Filme:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.