Die Tilt Brush-Portierung Silk Brush ist ab sofort kostenlos verfügbar. Welche Funktionen bietet sie?

Ende Januar gab Google bekannt, dass die VR-Mal- und Zeichen-App Tilt Brush Open Source und künftig kein offizielles Google-Produkt mehr sein wird. Die beliebte VR-App ist eine Art Grundlagen-App für 3D-Design und VR-Kunst. Dass Google sie nach der Übernahme 2014 jetzt als Open Source freigibt, spricht nicht für die VR-Ambitionen des Konzerns.

Bei Kreativen ist Tilt Brush nach wie vor beliebt: Schon Tage nach der Open-Source-Ankündigung kamen die ersten Tilt Brush Gratis-Klone aus der Community. Eine dieser frühen Portierungen ist Silk Brush, das nun in einer ersten funktionstüchtigen Version verfügbar ist.

Silk Brush will nah am Vorbild bleiben

Silk Brush wurde vom XR-Enthusiasten Daniel Adams für die Webschnittstelle WebXR entwickelt. Mit der Schnittstelle können VR- und AR-Apps plattformübergreifend und sekundenschnell im Browser gestartet werden. Eine Installation separater Apps ist nicht nötig.

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.