Sony dünnt die eigene VR-Präsenz weiter aus: Zwei PS4-VR-Spiele werden in der PS5-Version keinen VR-Modus mehr bieten.

Im Sommer kündigte Sony einen VR-Modus für Hitman an, eine bekannte Spieleserie, deren dritter Ableger Anfang 2021 für Playstation 4 und Playstation 5 (alle Infos) erscheinen wird. Jetzt bestätigt Sony, dass die PS5-Version des Spiels diesen VR-Modus nicht bieten wird. Auch der VR-Modus von No Man’s Sky wird für die PS5-Version entfernt.

Sony habe noch keine PS5-Spiele für PSVR angekündigt, heißt es in der Begründung des Unternehmens, die demnach keine ist. Spielbar sind die VR-Modi von Hitman 3 und No Man’s Sky auf der Playstation 5 dennoch, die neue PS5-Konsole ist rückwärtskompatibel mit PSVR und PS4-Titeln.

Sony schleicht Playstation VR aus

Dass Sony die VR-Modi in neuen PS5-Spielen bewusst entfernen lässt – oder die Entwicklerstudios es freiwillig tun – ist ein weiterer Hinweis, dass der Playstation-Konzern vorerst nicht mehr mit VR plant. Die alte Playstation-VR-Brille ist nur über einen kostenfreien Adapter mit der neuen PS5-Konsole nutzbar, der gesondert bestellt werden muss – das ist guter Kundenservice, aber keine Investition in eine mögliche Gaming-Zukunftstechnologie.

In einem Interview mit der Washington Post schloss Playstation-Boss Jim Ryan die PS5: Hitman 3 und No Man’s Sky ohne VR-Modus was last modified: Oktober 31st, 2020 by Matthias Bastian


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.