KOMMENTAR

Playstation VR 2 ist eine gute Nachricht für Meta

Playstation VR 2 ist eine gute Nachricht für Meta

Die Playstation VR 2 dürfte nicht nur Presse und Fans begeistern, sondern auch Mark Zuckerberg. Wenn auch aus anderen Gründen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Diese Woche gab es die ersten Erfahrungsberichte von Playstation VR 2.

Das vorläufige Fazit der Presse ist weitgehend positiv. Gelobt werden das scharfe und kontrastreiche Bild, das tadellose Tracking, der Tragekomfort und die eindrucksvollen haptischen Effekte an Kopf und Händen.

Selbst Foveated Rendering scheint Sony hinzubekommen haben: eine Rendertechnik, die großes Potenzial, aber auch technische Tücken hat und mit Playstation VR 2 zum ersten Mal Eingang in ein Gerät für Endverbraucher findet. Bravo, Sony!

Auch die Spiele stoßen auf Anklang. Egal, ob Resident Evil, Horizon oder Star Wars: Das Potenzial der nächsten VR-Generation ist greifbar. Jetzt muss Sony nur noch zwei oder drei große Titel enthüllen, und der Hype-Zug dürfte mit voller Geschwindigkeit losbrausen.

Weniger Alleingang für Mark Zuckerberg

Sony hat bisher gute Arbeit geleistet mit PSVR2 und das ist wichtig für die VR-Branche. Der eine oder andere Virtual-Reality-Fan dürfte diese Woche aufgeatmet haben. Darunter ein ganz Besonderer in Menlo Park. Ich meine Mark Zuckerberg.

Der Meta-Gründer und größte Metaverse-Investor wird Sony primär nicht als Konkurrenten sehen, sondern als Partner, der das gleiche Ziel hat: mehr Menschen für Virtual Reality zu begeistern.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Meta stand mit diesem Vorhaben lange allein. In den letzten drei Jahren dominierte Meta Quest die Schlagzeilen und abseits dieser gab es kaum und bis keine Hardware, die die Industrie bewegte und entscheidend voranbrachte.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Meta Quest 2 ist eine von wenigen Säulen der VR-Industrie. Und die hat viel zu tragen. Und damit auch Zuckerberg, der sich der Errichtung eines Metaverse verschrieb und Milliarden in die Technologie investiert.

Playstation VR 2 und Meta Quest 2: Kein Entweder-oder

Die gute Nachricht ist, dass Playstation VR 2 in den Startlöchern steht. Sie könnte der Industrie Aufwind geben, VR-Fans neue Welten eröffnen und Journalisten wieder über etwas anderes schreiben lassen als Meta Quest 2. Danke, Sony!

Wird Metas VR-Headset damit obsolet? Keineswegs. Ich kann mir gut vorstellen, dass beide Geräte in Wohnzimmern koexistieren. Meta Quest 2 für schnelle und unkompliziertes Casual Gaming und VR-Fitness, Playstation VR 2 für längeres und intensiveres Eintauchen in grafisch detaillierte virtuelle Welten.

Playstation VR 2 erweitert VR-Gaming durch ihren Fokus auf Highend-VR, ein Zweig, der mit Meta Quest in den letzten Jahren praktisch abstarb.

Die echte Konkurrenz ist Pico und Apple

Playstation VR 2 ist keine unmittelbare Bedrohung für Meta, da sich das Unternehmen ohnehin in eine andere Richtung bewegt. Zuckerberg fokussiert sich nicht allein auf Gaming, wettet stärker auf soziale Präsenz und will VR als Allzweckgerät und Computerplattform etablieren.

Konkurrenz zu fürchten, hat der Meta-CEO eher in Richtung Pico und Apple, die ihm schon bald den Markt für autarke Headsets streitig machen könnten. Aber auch hier dürfte Erleichterung in Zuckerbergs Gefühle hineinspielen, Erleichterung darüber, dass die VR-Branche nicht mehr allein auf Metas Schultern ruht und andere große Unternehmen deren Entwicklung tragen.