Playstation 5: Sony kippt 3D-Unterstützung für Blu-rays

Playstation 5: Sony kippt 3D-Unterstützung für Blu-rays

Wer 3D-Filme auf Blu-rays besitzt und mit PS5 anschauen will, dürfte ein böse Überraschung erleben.

Konnte man sich mit der PS4 und selbst mit Playstation VR noch problemlos 3D-Filme ansehen, geht das mit der Playstation 5 nicht mehr.
Die fehlende Unterstützung wird beiläufig in Sonys PS5-FAQ erwähnt. Hier heißt es auf die Frage nach der 3D-Unterstützung wörtlich: „Nein, die stereoskopische 3D-Ausgabe wird auf der PS5-Konsole nicht unterstützt.“

Die fehlende Unterstützung ist auch insofern erstaunlich, als Sony Blu-ray-Abspielgeräte mit 3D-Kompatibilität verkauft. Fans des 3D-Formats werden ihre PS4 behalten oder sich einen separaten Player kaufen müssen, andernfalls wird die 3D-Filmsammlung unbrauchbar.

___STEADY_PAYWALL___

Kommt die 3D-Unterstützung später?

Unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen ist, dass Sony die Funktion per Software-Update nachreicht, auch wenn der Wortlaut im FAQ definitiv klingt.

Die PS4 erhielt die 3D-Unterstützung erst knapp acht Monate nach Erscheinen. Mit Playstation VR kann man sich 3D-Filme seit März 2017 anschauen. Knapp fünf Monate nach Marktstart lieferte Sony ein Update, das für PSVR-Besitzer einen 3D-TV simulierte. Mit der VR-Brille sei der Eindruck räumlicher Tiefe noch besser als im Kino und vor dem 3D-Fernseher, hieß es damals.

Eine 3D-Ausgabe für Playstation VR nachzuliefern, dürfte ein Leichtes sein für Sony: Schließlich muss das Signal nicht mit diversen 3D-Ausgabegeräten kompatibel sein.

Virtual Reality hat allerdings keinen hohen Stellenwert mehr für Sony: Nach hartnäckigen Gerüchten um eine PSVR2 und einer halbherzigen PSVR-Unterstützung seitens PS5 machte Playstation-Chef Jim Ryan kürzlich deutlich, dass vorerst nicht mit einem Nachfolger der VR-Brille zu rechnen ist.

Quelle: PS5 FAQ, Titelbild: Sony

Weiterlesen über Playstation VR: