OpenXR: HTC startet Beta für Vive Focus 3

OpenXR: HTC startet Beta für Vive Focus 3

Entwickler:innen können auf HTCs Standalone-VR-Brille Vive Focus 3 mit OpenXR experimentieren.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die standardisierte VR- und AR-Programmierschnittstelle OpenXR soll Entwicklungsstudios die Portierung zwischen den Plattformen erleichtern. Im Optimalfall kann so etwa eine VR-App von Meta Quest 2 zu Vive Focus 3 portiert werden, ohne dass Studios Änderungen am Code vornehmen müssen.

In der Praxis kritisiert unter anderem der erfahrene VR-Entwickler Guy Godin (VR Desktop) noch fehlende Funktionen, die Notwendigkeit plattformspezifischer Builds und APKs sowie fehlerhafte Laufzeiten.

Mehr Apps für den Vive Store

HTC bringt OpenXR jetzt für die Standalone-VR-Brille Vive Focus 3, die sich vornehmlich an Unternehmen und Betreiber von ortsbasierten VR-Erfahrungen richtet.

Die Brille verwendet eine ähnliche Architektur wie Meta Quest 2 und Pico Neo 3 Pro / Link basierend auf Qualcomms Snapdragon XR-2-Prozessor – das sollte Portierungen ebenfalls erleichtern und könnte den App-Store von Vive Focus 3 füllen.

„Mit OpenXR werden mehr Entwickler in der Lage sein, ihre Inhalte auf die Vive Focus 3 zu bringen, und die Nutzer werden von einer erweiterten App-Bibliothek und mehr Flexibilität bei den Inhalten profitieren. Wir glauben fest daran, dass dies ein Gewinn für die gesamte XR-Branche ist“, sagt Dario Laverde, der für HTC Vive die Beziehungen zu Studios pflegt.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

OpenXR-Beta startet für Vive Focus 3

Interessierte Entwickler:innen müssen sich per E-Mail bei HTC melden und einen Zugang zum Vive Focus 3 Beta-Programm beantragen, um Zugriff auf OpenXR zu erhalten. Eine genaue Anleitung steht im Vive Forum.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Zahlreiche namhafte Unternehmen unterstützen OpenXR bereits, darunter Anbieter von Entwicklungswerkzeugen wie Epic Games mit der Unreal Engine oder Unity, Valve bei SteamVR, Microsoft für Hololens oder Meta, das sowohl Hard- und Software anbietet und ausschließlich auf OpenXR setzt.

Zuletzt kündigte die Khronos Gruppe, die Industrie-Initiative hinter OpenXR, die Entwicklung und Integration eines Haptik-Standards für VR und AR an.

Quellen: Twitter, Vive Blog