In den USA investiert Facebook in reichlich Regalplatz für Oculus-Brillen.

Die US-Einzelhandelskette “Best Buy” – das Gegenstück zum deutschen Mediamarkt – stellt Facebooks neue VR-Brillen Oculus Quest und Oculus Rift S sowie Oculus Go bereits im Ladenregal aus. Der Reddit-Nutzer “Darkfire102” entdeckte das und veröffentlichte ein Foto bei Reddit. Ob es vollwertige Demostationen geben wird, ist nicht bekannt. Jene von Oculus Rift waren seinerzeit wenig erfolgreich.

Oculus Quest darf ganz nach oben. Bild: Reddit-Nutzer

Oculus Quest darf ganz nach oben. Bild: Reddit-Nutzer Darkfire 102

Interessant ist die Reihenfolge der Brillen, die ein Hinweis ist auf Facebooks Prioritäten im Marketing: Oculus Quest liegt als “All-in-One” VR-Gaming-Gerät auf dem obersten Regal, Oculus Rift S folgt als “PC-powered VR-Gaming” ein Brett darunter. Das macht deutlich: Oculus Quest ist Facebooks neue Top-Brille. Auf Schienbeinhöhe liegt die VR-Videobrille Oculus Go (Test), die vor rund einem Jahr auf den Markt kam.

Da Best Buy die Geräte schon ausstellt, dürfte der Markt- oder zumindest Vorbestellstart für Quest und Rift S unmittelbar bevorstehen. Sehr wahrscheinlich wird Facebook-Chef Mark Zuckerberg das genaue Startdatum heute Abend auf Facebooks Entwicklerkonferenz F8 bekannt geben – bislang war nur grob von Frühjahr 2019 die Rede. Zuckerbergs Eröffnungsansprache beginnt gegen 19 Uhr deutscher Zeit.

Die Preise für beide VR-Brillen sind schon bekannt: Rift S kostet 450 Euro zuzüglich eines schnellen Spiele PCs. Oculus Quest liegt bei 450 Euro (64 GB) oder 550 Euro (128 GB), hat dafür aber schon sämtliche für den Betrieb notwendige Hardware im Gehäuse verbaut. Beide Brillen werden im Paket mit je zwei VR-Controllern Oculus Touch ausgeliefert.

Wenn ihr eure Oculus-Brille über unsere Links zu Amazon (siehe unten, wenn verfügbar) bestellt, bekommen wir einen geringen Anteil am Verkaufspreis. Am Preis für euch ändert sich nichts. Es ist die einfachste Art, unsere Arbeit zu unterstützen. Danke.

Letzte Aktualisierung am 23.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Über beide Brillen halten wir euch auf dem Laufenden. Die wichtigsten Artikel findet ihr hier:


MIXED-Podcast #143: Google I/O und High Fidelity VR-Abschied | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.