Oculus Quest: Mozilla bringt Firefox Reality in den Quest-Store

Oculus Quest: Mozilla bringt Firefox Reality in den Quest-Store

Firefox Reality könnte die Datenschutzalternative zum Oculus-Browser sein.

Mozillas XR-Browser Firefox Reality ist ab sofort kostenlos im Oculus-Quest-Store verfügbar. Er spielt wie der vorinstallierte Oculus-Browser WebVR-Inhalte und 360-Grad-Videos nativ ab. Einige Inhalte, wie Mozillas eigene Social-VR-App Hubs, können über die Startseite des Browsers angesteuert werden. Eine Liste mit weiteren interessanten WebVR-Inhalten haben wir hier zusammengestellt.

Mozilla verspricht für Quest eine verbesserte Performance und flexiblen Datenschutz: „Um unsere Nutzer davor zu schützen, dass Werbenetzwerke und Technologieunternehmen sie tracken und ihre persönlichen Daten sammeln, ist Firefox Reality standardmäßig mit verbessertem Tracking-Schutz ausgerüstet. Datenschutz sollte schließlich keine optionale Einstellung sein.“ Diese Schutzfunktionen arbeiten laut Mozilla im Hintergrund und sollen sogar die Geschwindigkeit des Browsers erhöhen.

___STEADY_PAYWALL___

Firefox Reality unterstützt Sprachsuche und derzeit zehn verschiedene Sprachen, darunter Deutsch. Für die kommenden Monate kündigt Mozilla neue Funktionen an wie Unterstützung des WebXR-Standards, Multi-Window-Browsing, Lesezeichen-Synchronisierung und mehr.

Mozillas XR-Browser ist für zahlreiche andere VR- und AR-Brillen verfügbar, darunter Oculus Go, Magic Leap One oder Hololens 2. Er soll außerdem im Laufe des Sommers Standard-Browser bei SteamVR werden.

Weiterlesen über Web XR: