Oculus Quest (2): Sidequest-Alternative kommt in Q1 2021

Oculus Quest (2): Sidequest-Alternative kommt in Q1 2021

Facebook möchte Entwicklern erlauben, VR-Apps am streng kuratierten Quest Store vorbei zu veröffentlichen. Das neue Feature wird Sideloading umgehen und soll laut jüngsten Plänen nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Die Sideloading-Plattform Sidequest erfreut sich großer Beliebtheit: Quest-Nutzer können damit inoffizielle Apps auf der VR-Brille installieren, die es nicht in den Oculus Store geschafft haben. So erhalten sie Zugang auf Portierungen von Retro-Spielen, experimentelle Spielkonzepte und Early-Access-Versionen kommender Quest-Titel.

Die dafür erforderliche Sideloading-Einrichtung (Anleitung) nimmt nicht viel Zeit und Wissen in Anspruch, kann den einen oder anderen Computermuffel aber dennoch überfordern.

___STEADY_PAYWALL___

Um Store-Konkurrenz zu vermeiden und Entwicklern eine offizielle Experimentierplattform zu geben, kündigte Facebook im Juni eine Sidequest-Alternative an. Auf der Facebook Connect im September wurde der neue App-Distributionskanal im Detail vorgestellt.

VR-Experimente ausprobieren ohne Sideloading

Mit der kommenden Siedquest-Alternative können Entwickler ihre Apps zukünftig ohne vorherige Genehmigung seitens Facebook in den Quest Store hochladen und Nutzern per URL oder mittels Spielcode Zugriff auf die experimentellen VR-Inhalte geben. Alle anderen Nutzer sehen die VR-Apps nicht, auch wenn sie im Quest Store danach suchen.

Ein großer Vorteil des neuen Distributionskanals ist der Wegfall des Sideloading-Prozederes. Zu den möglichen Nachteilen für Quest-Nutzer gehört, dass inoffizielle Apps strenger kontrolliert sein dürften als auf Sidequest, schließlich fallen sie dann unter Oculus‘ Inhaltsrichtlinien.

Sidequest wird bleiben

Sidequest wird zwar in loser Kooperation mit Facebook betrieben, ist letzten Endes aber eine Facebook-fremde Entität und dürfte nicht zuletzt als nützliches Quest-Tool eine Existenzberechtigung behalten. Zum Beispiel dann, wenn man möglichst unkompliziert Daten vom PC auf die VR-Brille schaufeln will oder Einstellungen am Gerät vornehmen könnte, für die man sonst Kommandozeilen eintippen müsste.

Bislang hieß es, dass der neue Distributionskanal Anfang 2021 erscheint. In einem vor kurzem veröffentlichten Fahrplan für Entwickler-Features nennt Facebook jetzt das erste Quartal 2021 als „sicheren“ Zeitrahmen für die Veröffentlichung. Eine Beta-Version soll bereits im Dezember für ausgewählte Entwickler freigeschaltet werden.

Quelle und Titelbild: Facebook

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Weiterlesen über Oculus Quest 2: