Oculus Quest (2): Alternativer Quest-Store startet

Oculus Quest (2): Alternativer Quest-Store startet

Lange war Facebooks Sidequest-Alternative in Entwicklung, nun ist der Store für experimentelle Quest-Apps eröffnet.

Update: Der Zugang zum App Lab wird allem Anschein nach erst mit dem Quest-Update 25 gewährt, das seit gestern ausgerollt wird. Es kann bis zu eine Woche dauern, bis das Update alle Quest-Nutzer erreicht.

Das sogenannte App Lab ermöglicht es Entwicklern, experimentelle Quest-Apps am offiziellen Quest Store vorbei zu veröffentlichen und so auf unkomplizierte Weise mit Quest-Nutzern zu teilen. Das nicht ganz unkomplizierte Sideloading-Prozedere (Anleitung) fällt hierbei weg.

Dank des alternativen Stores kann Facebook die strengen Qualitätskriterien des offiziellen Quest-Stores aufrechterhalten und Entwicklern dennoch eine Möglichkeit geben, experimentelle oder noch in Entwicklung befindliche Apps zu veröffentlichen, etwa um App-Ideen auszuprobieren oder Feedback zu sammeln.

So funktioniert das App Lab

Entwickler können entweder Links zu ihren Apps veröffentlichen oder Oculus-Codes verschicken. Letzteres empfiehlt sich, wenn mehr Kontrolle über den App-Zugang gewünscht wird. App Labs-Titel erscheinen nicht im offiziellen Quest Store, können jedoch in der App-Suche gefunden werden, wenn Quest-Nutzer danach suchen und sich App Lab-Resultate anzeigen lassen.

Hat man eine App Lab-Anwendung installiert, erscheint sie in der normalen App-Bibliothek und wird automatisch aktualisiert, sobald der Entwickler ein Update aufspielt. App Lab-Titel haben wie herkömmliche Quest-Apps eine Store-Seite mit Beschreibung, Bildern und Trailern. Entwickler können die Apps gratis anbieten oder verkaufen.

Die Sideloading-Plattform Sidequest bietet Entwicklern ab sofort die Möglichkeit, zusätzlich App Lab-URLs zu veröffentlichen. So haben Sidequest-Nutzer eine Möglichkeit, Sideloading zu umgehen.

Ist Sidequest jetzt obsolet?

Zum Start des App Lab sind diese zwölf VR-Apps erhältlich, viele weitere dürften folgen:

Sidequest dürfte seine Existenzberechtigung behalten: Zum einen ist es unwahrscheinlich, dass es alle beliebten Sidequest-Apps in das App Lab schaffen. Dazu gehören der Virtual Desktop-Patch für WLAN-Streaming und die VR-Portierungen von Klassikern wie Half-Life und Doom 3 (siehe Facebooks Richtlinien für die Zulassung im App Lab). Zum anderen bietet Sidequest nützliche Verwaltungswerkzeuge für Oculus Quest.

Mehr Informationen zum App Lab gibt es im offiziellen FAQ und in Oculus‘ Entwicklerblog.

Quelle und Titelbild: Oculus Blog

Weiterlesen über Oculus Quest 2:

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.