Oculus-Urgestein Max Cohen war unter anderem mitverantwortlich für die Entwicklung von Oculus Quest und Oculus Go.

Nach den kürzlichen Abgängen der Oculus-Mitgründer Brendan Iribe und Nate Mitchell verlässt mit Max Cohen ein weiteres Oculus-Urgestein Facebook, berichtet Variety. Cohen äußert sich nicht zu seinen Gründen, ebenso verzichtet Facebook bislang auf einen Kommentar.

Cohen startete 2014 bei Oculus, zwei Jahre nach der Gründung. In seiner Zeit hatte er verschiedene leitende Positionen inne und zeichnete insbesondere für Oculus’ mobile VR-Brillen Samsung Gear VR und Oculus Go verantwortlich. Laut eigenen Angaben startete Cohen auch das Oculus-Quest-Programm.

Facebook XR ist viel in Bewegung

Facebooks Oculus-Teams sind in den letzten Monaten viel in Bewegung: Erst im Mai wechselten mit Hugo Barra, verantwortlich für die Oculus-Strategie, und dem bekannten Spielemanager Jason Rubin zwei Führungskräfte in neue Rollen bei Facebook.

Mit dem eingangs erwähnten Brendan Iribe verließ zuvor im Oktober 2018 eines der prägenden Gesichter von Oculus das Mutterschiff Facebook. Iribe war verantwortlich für PC-VR und angeblich nicht einverstanden mit Facebooks VR-Marktstrategie. Sein Nachfolger Nate Mitchell ging diesen August.

Vergangenen November bestätigte Facebook eine Umstrukturierung des Oculus-Teams weg von einem Produkt- hin zu einem Technologiefokus, bei dem Experten stärker in Teams zusammengeführt werden, um Redundanzen bei Forschung und Entwicklung zu vermeiden.

Quelle: Variety; Titelbild: Oculus

Mehr erfahren über Oculus’ Anfänge:


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.