Nitro Nation bringt Dragster-Rennen in VR

Nitro Nation bringt Dragster-Rennen in VR

Nitro Nation VR setzt ganz auf rasend schnelle Dragster-Rennen mit manuellem Tuning. Hinter dem VR-Spiel steckt der Macher eines Survivalhits.

Der große Motorsport hatte in diesem Jahr schon einige Auftritte in Virtual Reality, etwa im kostenlosen PSVR-2-Modus für Gran Turismo 7 oder in F1 23. Das SteamVR-Spiel Nitro Nation VR hingegen konzentriert sich ganz auf Beschleunigungsrennen (Drag Races) und das Tuning der dafür nötigen Kraftmaschinen.

Die langen Geraden des Indie-Titels versetzen euch in eine futuristische Stadt mit dynamischem Tag-Nacht-Wechsel. Dort tretet ihr in der Einzelspielerkarriere oder im Duell gegen einen Online-Kontrahenten an. Zwischen den Events passt ihr eure Rennmaschine, euer Design, eure Garage oder euren Avatar an.

SteamVR-Rennspiel von erfahrenem Team

Auf den kurzen Renndistanzen gibt es keine Kurven. Allein die Reaktionsschnelligkeit entscheidet, wie effektiv die Spielenden die Kraft ihrer PS-Monster auf die Straße bringen. Hinter dem VR-Spiel stecken keine Newcomer, sondern die Macher des Survival-Hits Into the Radius. Als Grundlage scheint allerdings das erhältliche Nitro Nation aus gleichem Hause zu dienen, das für PC, iOS und Android erhältlich ist.

Entwickler CM Games wirbt dennoch damit, dass die Bedienung von Grund auf für Virtual Reality entwickelt wurde. Das macht sich vor allem im Cockpit bemerkbar. Schließlich spielen hier das feinfühlige Schalten und die Bedienung des Bordcomputers mit den Bewegungscontrollern eine wichtige Rolle. Auch Feinheiten wie Spiegel lassen sich mit den virtuellen Händen einstellen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Die Chancen stehen gut, dass das alles intuitiv von der Hand geht. Schon in Into the Radius ließen sich Waffen und Ausrüstung filigran zerlegen und reinigen. Im Trailer erhöht bereits jemand eigenhändig den Reifendruck und nimmt Tuningteile aus dem Karton, die ebenfalls händisch im Motorraum angebracht werden.

Zu den lizenzierten Fahrzeugen gehören der Nissan GT-R 2021 Track Edition sowie der Jaguar XE SV Project 8. Ähnlich wie bei Demeo oder Blaston ist auch eine gesellige Multiplayer-Lobby geplant. "Fahre Rennen oder chill in der Lobby, spiele Minispiele, zeige dein Auto und deinen Style, fordere Fahrer heraus, höre Musik und feiere die Autokultur mit anderen", so CM Games.

Der Entwickler lädt Interessierte auf Discord ein, kostenlos am bevorstehenden Multiplayer-Test teilzunehmen. Auch Discord-Muffel dürfen mitmachen: Sie können das Studio CM Games auf Reddit kontaktieren. Erste Testspiele sollten im Laufe der kommenden Tage beginnen. Vorerst unterstützt das PC-VR-Spiel nur Meta Quest 2 und Quest Pro, die per (Air)-Link mit dem Spiele-PC verbunden sind.

Quellen: CM Games, Steam, Reddit, Discord