Nintendo könnte die Pappbrille Labo VR für Nintendo Switch stabil erneuern.

Im April überraschte Nintendo mit der Bausatz-VR-Brille “Labo VR” aus Pappe für die Switch-Konsole. Bei der geringen Auflösung kann doch VR unmöglich Spaß machen, dachten sich viele.

Stimmte irgendwie, aber dann auch wieder nicht: Während die VR-Erfahrungen mit Labo zwar sehr kreativ, technisch aber bestenfalls ausreichend sind, überzeugt das Labo-Konzept insgesamt als nettes Spielzeug für Kinder.

Das Fazit unseres Labo-VR-Tests lautete:

“Labo-VR ist wortwörtlich Virtual Reality zum Anfassen: Die Papp-Haptik macht Freude und überrascht mitunter selbst alte VR-Hasen. Wer selbst in der VR-Entwicklung aktiv ist, der wird Nintendos kreativen und spielerischen Umgang mit der ansonsten technisch aufwendigen und schwer zugänglichen VR-Technologie als Inspiration empfinden.

Empfehlen kann ich Switch-VR allen Eltern, die mit ihren Kindern ab sieben Jahren ein großartiges Wochenende rund um Videospiele haben wollen, ohne dabei mit den üblichen Games vor dem TV zu versacken.”

Labo VR: Nintendo hat Patent auf alternative Bauart

Nun entdeckten die Patent-Jäger der niederländischen Webseite Let’s Go Digital eine Labo-VR-Model…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.