News der Woche: Valves neue VR-Brille, Nreal Air & Google MUM

News der Woche: Valves neue VR-Brille, Nreal Air & Google MUM

Die Zukunft der Computer im Wochenrückblick: Valve könnte eine autarke VR-Brille mit dem Codenamen „Deckard“ entwickeln, Nreal bringt definitiv eine neue Tech-Brille, aber anders als gedacht, und Google rollt MUM aus, eine multimodal talentierte Such-KI.

Wenn ihr unsere Arbeit gut findet, freuen wir uns über eure Unterstützung:

Vielen Dank für eure Unterstützung. Wenn ihr Fragen habt oder Verbesserungsvorschläge, meldet euch gerne unter hallo(at)mixed.de.

Nreal Air – Abkehr von AR-Technik?

Nreal bringt die neue Tech-Brille „Air“ auf den Markt, die schlanker und leichter ist als das Vorgängermodell. Das klingt nach Fortschritt, der ist es aber nur beim Formfaktor. Für den verzichtet Nreal auf die Raumtracking-Fähigkeiten von Nreal Light. Was bleibt, ist eine Brille mit Display für Videostreaming.

Aus Perspektive der AR-Technik betrachtet, ist Nreal Air ein Downgrade. Bild: Nreal

Wird Valve Deckard eine Quest-Konkurrenz?

Schon seit geraumer Zeit schwirren Patente und Code-Funde im Netz herum, die darauf verweisen, dass Valve an einer neuen, womöglich autarken VR-Brille arbeitet. Valve nennt diese Gerüchte „legitim“ und ein VR-Gerät mit dem Codenamen Deckard gilt als bestätigt.

Hey MUM, mach mal Suchergebnisse besser

Mit MUM entwickelt Google ein multimodales KI-Modell, das Bild- und Sprachinformationen miteinander verknüpfen kann. Für Google ist MUM die Zukunft der Internet-Suche: Das neue Modell soll deutlich leistungsstärker als das aktuell verwendete BERT-Modell sein und ein tieferes Verständnis der Welt haben.

 

VR-Zeitreise ins Berlin der 1920er

Eine Superkraft der Virtual Reality sind virtuelle Zeitreisen: Das Berliner Start-up Time Travel Berlin schickt Besucher:innen mit VR-Brille in der Zeit zurück. Ob das Spaß macht, könnt ihr in Bens Erfahrungsbericht zur VR-Zeitreise ins Berlin der goldenen 20er nachlesen.

20s_Berlin_Protagonisten_vor_Brandenburger_Tor

Berlin in den 1920ern: Wie fühlte sich die Hauptstadt damals an und wie sah sie aus? Eine neue VR-Erfahrung will diese Fragen beantworten. | Bild: Timetravel.Berlin

Deepminds neue KI sagt Regenschauer voraus

Eine neue Deepmind-KI kann Regen kurzfristig regional vorhersagen – eine der größten Herausforderungen in der Wettervorhersage. Das sogenannten „Nowcasting“ soll für Sektoren wie Wasserwirtschaft, Landwirtschaft, Luftfahrt, Notfallplanung und Veranstaltungen im Freien unerlässlich sein.

Eigene Norm für autonomes Fahren in China

Es gibt eigene Definitionen für die Stufen des autonomen Fahrens in China. Unter anderem beteiligten sich BMW und Volkswagen sowie Ford an der Ausarbeitung. Im Unterschied zur SAE-Norm legt die chinesische Einstufung mehr Wert auf das Zusammenspiel zwischen Mensch und Technik.

Amazons große Gadget-Show

Vom autonomen Haushaltsroboter bis zur Kameradrohne im Wohnzimmer: Bei einem PR-Event enthüllte Amazon reihenweise Innovationen und neue Tech-Gadgets rund um Alexa und Co., die zwangsläufig eine Frage aufwerfen: Wie viele Kameras und Mikrofone von Amazon benötigt ein durchschnittlicher Haushalt, um gut durch den Tag zu kommen?

Amazon präsentiert den neuen Echo Show 15 und einen Alexa-Roboter mit Display, ausfahrbarer Kamera, Augen und Persönlichkeit.

Der Amazon-Roboter fährt und filmt durch eure Wohnung. Niedlich, oder? ODER? | Bild: Amazon

Switch Bot Test: Dumme Geräte smart machen

Mit SwitchBot Curtain und SwitchBot Bot automatisiert ihr Gardinen oder rüstet „dumme“ Geräte für den Einsatz im Smart Home nach. Unser Redakteur Josef, Herrscher der autonomen Robo-Staubsauger-Armee und Gebieter der sieben KI-Assistenten, hat das pragmatische Smart Home-Zubehör getestet.

Mehr News über die Zukunft der Computer