News der Woche: KI-Malware, Deepfake vs. Bieber & Alexa im Kühlschrank

News der Woche: KI-Malware, Deepfake vs. Bieber & Alexa im Kühlschrank

Die Zukunft der Computer im Wochenrückblick: Mit der Neo 3 Pro liefert Pico eine VR-Brille, die sich im Business-Umfeld mit Oculus Quest 2 messen kann. Justin Bieber liest kein MIXED und fällt daher auf einen uns gut bekannten Deepfake rein und Amazon plant eine coole Umgebung für Alexa.

Wenn ihr unsere Arbeit gut findet, freuen wir uns über eure Unterstützung:

Vielen Dank für eure Unterstützung. Wenn ihr Fragen habt oder Verbesserungsvorschläge, meldet euch gerne unter hallo(at)mixed.de.

Pico Neo 3 Pro im Test

Eine Parallele hat Picos Geschichte zu jener von Oculus: Beide VR-Brillenhersteller ließen sich von einem riesigen Social Media-Unternehmen aufkaufen. An dieser Stelle enden die Gemeinsamkeiten allerdings schon. Während Facebook mit Oculus-VR eher den Massenmarkt anstrebt, fokussiert sich Pico auf Business-VR-Brillen. Das gilt auch für die Pico Neo 3 Pro (Test). Ist sie eine Quest-Alternative?

Facebook Horizon verliert sein Facebook

Ein wenig kurios ist die Entwicklung von Facebook Horizon schon: Facebooks Metaverse-Versuch wurde bereits vor zwei Jahren angekündigt und verschwand danach in der Versenkung. Von Beta-Testern hörte man hauptsächlich negatives Feedback. Jetzt lockt Facebook Content-Kreative mit finanzieller Unterstützung – und streicht das Facebook aus dem Namen: Aus Facebook Horizon wird Horizon Worlds. Ein Veröffentlichungsdatum ist noch immer nicht bekannt.

Horizon_Worlds

Facebook fühlt sich derzeit mit sich selbst nicht wohl und versteckt daher den eigenen Firmennamen ein wenig weiter unten. | Bild: Facebook

Lynx R-1 kickstartet erfolgreich

Zugegeben, bei einem geringen Sümmchen von 300.000 Euro war die Lynx-R1 Kickstarter-Kampagne sicher nicht das, was man eigentlich unter einer Kickstarter-Kampagne versteht, nämlich eine Anschubfinanzierung für ein neues Produkt. Das Gerät ist ohnehin (fast) ausentwickelt, jetzt geht es um Bestellungen und Distribution.

Doch das soll den Erfolg nicht schmälern: Die Indie-XR-Brille aus Frankreich hat das gesetzte Finanzierungsziel bereits deutlich übererfüllt. Schon rund 30 Tage vor dem Kampagnen-Ende sind mehr als 450.000 Euro an Spenden und Bestellungen aufgelaufen statt wie erhofft 300.000 Euro. Jetzt muss das Start-up liefern.

Tom Cruise-Deepfake täuscht Justin Bieber

Der täuschend echte Tom Cruise-Deepfake führt bei TikTok seit Monaten Nutzer:innen hinters Licht. Ein prominentes Opfer ist jetzt Justin Bieber, der den Cruise-Deepfake für echt hält – und ihn zu einem Boxkampf herausfordert. Seinen Irrtum bemerkt er erst Stunden später.

Ein täuschend echt gefälschter Tom Curise hält eine Münze in die Kamera

Nein, das ist nicht der echte Tom Cruise. Hättet ihr es erkannt? Justin Bieber hat es nicht bemerkt. | Bild: Deeptomcurise bei TikTok

Microsoft forscht an KI-Malware

Forschende von Microsoft und der Universität BITS Pilani stellen ein KI-System vor, das Malware mit neuronalen Netzen generiert. Der KI-Agent lernt Malware-Beispiele so zu modifizieren, dass sie ihre Funktion weiter ausführen, jedoch vom Angriffserkennungssystem als harmlos eingestuft werden. Die Erfolgsquote ist hoch.

Selbstfahrende Taxis von Cruise: Autonomer Uber-Gegner

Die GM-Tochter Cruise will Uber Konkurrenz machen und mit seinen fahrerlosen Taxis durchstarten. Das Unternehmen will innerhalb der nächsten sechs Jahre mit seinem Robo-Taxi-Service einen Umsatz von 50 Milliarden US-Dollar bei Gewinnspannen von bis zu 40 Prozent erreichen. Der Preis pro Meile soll bei nur einem US-Dollar liegen.

Hey Alexa, was soll ich heute kochen?

Einem Bericht zufolge arbeitet Amazon an einem smarten Alexa-Kühlschrank. Der soll Lebensmittel automatisch nachbestellen und auf Basis seines Inhalts Rezeptempfehlungen aussprechen können. Kümmert sich Alexa bald um die Lebensmittel im Smart Home?

Ab mit dir in den Kühlschrank, Alexa. Was soll ich heute kochen? | Bild: Mohamed Hassan (Pixabay)

Titelbild: Foto von Sora Shimazaki von Pexels

Mehr News über die Zukunft der Computer