Meta Quest 2: Update bringt neue Umgebung und verbessert Multitasking

Meta Quest 2: Update bringt neue Umgebung und verbessert Multitasking

Das neueste Quest-Update entführt euch in die Berge und steigert eure Produktivität.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Update 39.0 rollt demnächst gestaffelt an Quest-Besitzer:innen aus. Wie üblich, kann es bis zu einer Woche oder länger dauern, bis das Update alle Nutzer:innen erreicht.

Wie ihr die aktuelle Firmware-Version eurer Meta Quest (2) einsehen könnt, steht in unserem Quest-Guide.

Kommen wir zu den neuen Features und Verbesserungen von Update 39.0.

Produktivitätsschub für Meta Quest 1 & 2

Wer gerne in der Virtual Reality arbeitet, darf sich freuen: Das neue Update zielt hauptsächlich auf Produktivität.

Meta rollt eine neue virtuelle Büroumgebung mit Namen Mountain Study aus. Sie versetzt euch in ein ausladendes Arbeitszimmer in den Bergen. Die auf Produktivität abzielende Umgebung folgt auf das ähnlich gelagerte Studio aus Update 34.0.

Bedeutende als die neue Umgebung ist, dass das seit langem angekündigte Infinite Office mit dem neuesten Update endlich Gestalt annimmt. In den Einstellungen gibt es jetzt ein neues Tab, das euch erlaubt, einen virtuellen Arbeitsbereich einzurichten.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Ein neues Tab in den Einstellungen versammelt alle wichtigen Optionen des virtuellen Büros.

In dem neuen Tab könnt ihr euer virtuelles Büro konfigurieren. | Bild: Meta

Hier könnt ihr eure virtuelle Arbeitsumgebung auswählen, den physischen Schreibtisch in die Virtual Reality sowie etwaige Peripherie (Bluetooth-Tastatur) und Handtracking konfigurieren. Das alles war zwar schon früher möglich, aber nun finden sich alle Features unter einem Tab, wodurch das virtuelle Büro leichter eingerichtet und verwaltet werden kann.

Ebenfalls der Produktivität geschuldet sind kleinere Verbesserungen am Multitasking, das die experimentelle Phase verlässt und jetzt ein reguläres Features ist.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Links teilen – jetzt auch mit iPhone und iPad

Update 39.0 bringt außerdem Link-Sharing für iOS. Link Sharing wurde mit Update 37 für Android-Geräte eingeführt und erlaubt es euch, Weblinks von eurem Smartphone über die Companion-App an eure Meta Quest 2 zu schicken. Der Link wird automatisch im Oculus Browser geöffnet.

Ich werde eine kleine Anleitung für den Quest-Guide schreiben, sobald ich das Feature ausprobieren konnte.

Multitasking erlaubt jetzt, verschiedene Instanzen einer App anzusteuern.

Das verbesserte Multitasking erlaubt euch, zwischen verschiedenen Instanzen einer App auszuwählen. | Bild: Meta

Meta hat zudem das Icon des Oculus Browsers ausgewechselt und den Benachrichtigungen-Feed überarbeitet. Ihr könnt jetzt in der VR Benachrichtigungen nach Zeit und App sortieren und in der Companion-App einzelne App-Benachrichtigungen auswählen und konfigurieren.

Den vollständigen Text zu Update 39.0 findet ihr in den Oculus Release Notes. Stellt am Fuß der Seite die englische Sprachversion ein, um Zugriff auf den Text zu bekommen. Die deutsche Sprachversion erscheint meist erst ein paar Tage später.

Wo bleibt Horizon Home?

Update 39.0 bietet wie das vorangegangene Update 38.0 relativ wenig neue Features. Im Oculus-Blog schreibt Meta, dass in naher Zukunft ein weiteres Update folgt.

Das Feature, das Quest-Nutzer:innen wohl am sehnlichsten erwarten, ist Horizon Home. Damit wird es möglich sein, Freunde als Meta-Avatare in die eigene Startumgebung einzuladen. Meta kündigte Horizon Home auf der Connect 2021 an und versprach, dass es bald ausrollen werde. Seither ist knapp ein halbes Jahr vergangen.

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland noch nicht verkauft, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.