Die Fisherman’s Tale Macher legen nach: Maskmaker will durch coole VR-Mechaniken glänzen. Hoffnungsträger oder Langweiler?

Das französische Entwicklerstudio Innerspace VR hat einige beeindruckende VR-Spiele und VR-Erfahrungen geschaffen. „Firebird – La Peri“ beeindruckte beispielsweise durch die Verbindung dreidimensionalen Grafikkunst mit klassischer Musik und Ballett. Und der Aha-Effekt im hervorragenden Fisherman’s Tale ist mindestens eindrücklich zu nennen.

Nun legen die Franzosen nach und bringen mit Maskmaker ihr nächstes VR-Spiel. Ich habe mir eine Demo angesehen und schildere euch meine Eindrücke.

Das Handwerk des Maskenbildners

Der Spieler schlüpft in die Rolle des namengebenden Maskenbildners. Eine komplett ausgestattete Werkstatt mit Holz, Schablonen, Verzierungen und Farben steht für die Maskenherstellung zur Verfügung. Diese Masken ermöglichen den Zugang zu fantasievollen, in einem stimmigen Comic-Look gehaltenen Welten. Mindestens sechs verschiedene Biome warten darauf, erkundet zu werden.

Grünes Level mit Bäumen, Brücken und im Hintergrund Gebäuden auf einem Berg in Maskmaker VR

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.