2019 könnte das Jahr der 3D-Scanning-Smartphones werden. In LGs G8 steckt eine Tiefenkamera von Infineon.

2017 brachte Google gemeinsam mit Asus das Zenfone AR und zuvor mit Lenovo das Phab 2 Pro auf den Markt, die beiden ersten Smartphones mit integriertem 3D-Orientierungssystem für präzisere Augmented Reality.

Im Winter 2017 waren die Geräte schon wieder obsolet: Google stellte die Hardware-Marke Tango ein und schwenkte um auf die reine Software-AR-Lösung ARCore.

Wer damals dachte, das war es mit 3D-Scannern im Smartphone, der könnte 2019 eines Besseren belehrt werden: Unter der Führung von Apples Smartphone-AR-Bemühungen sind für dieses und nächstes Jahr zahlreiche 3D-Scanning-Smartphones zu erwarten.

Offenbar war Google mit Tango nur zwei Jahre zu früh am Start.

LG setzt auf Infineon

Die vollen Spezifikationen für LGs kommendes Flaggschiff-Smartphone G8 sind noch nicht bekannt, aber vorab verrät das Unternehmen, dass es eine i…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.