Was kommt nach Half-Life: Alyx? Left 4 Dead 3 VR ist es nicht.

Seit Valve im November das erste Half-Life-Spiel seit mehr als zehn Jahren exklusiv für Virtual Reality ankündigte, verkauft sich Valves VR-Brille Index zumindest so gut, dass Valve nicht mit der Produktion nachkommt. Sollte Half-Life: Alyx bei Fans und Spielekritikern so richtig abräumen, könnte die Nachfrage nach PC-VR-Brillen im März noch steigen.

Viele neue VR-Brillenbesitzer wegen eines einzigen Spiels: Das birgt auch ein Risiko für die VR-Spielebranche. Denn die Neulinge sollen nach Alyx die VR-Brille nicht direkt wieder in den Schrank räumen oder gar bei Ebay verscherbeln.

Klar bieten SteamVR und Oculus einige weitere VR-Spieleperlen. Aber wenn Alyx hält, was Valve verspricht, dann liegt die Messlatte für VR-Spiele ab März eine ganze Stufe höher. Alte VR-Spiele könnten sich dann nach einem Rückschritt anfühlen.

Half-Life Alyx Tested 3

Setzt Half-Life: Alyx einen neuen Standard für das VR-Gaming? Die Erwartungen jedenfalls sind hoch. Bild: Tested / Screenshot @Valve

Left 4 Dead 3 “seit Jahren” kein Thema mehr bei Valve

Als Valve vor rund drei Jahren die eigene VR-Strategie erläuterte, stellte es gleich drei neue VR-Spiele in Aussicht, die in den eigenen Studios entwickelt werden. Eines davon ist Half-Life: Alyx (alle Infos), das ist jetzt klar. Doch was kommt dann?

Unter anderem verbreiteten der YouTube-Kanal “Valve News Network” sowie der chinesische Vive-Präsident Alvin Wang Graylin Gerüchte, dass nach Alyx der auf ein Mehrspielererlebnis optimierte Zombie-Action-Kracher “Left 4 Dead” die exklusive VR-Behandlung bekommt.

Gegenüber IGN räumt Valve jetzt mit dem Left-4-Dead-Gerücht auf: Ein neues Left-4-Dead-Spiel sei definitiv nicht in Entwicklung. Entsprechende Gerüchte seien Fehlinformationen.

Ein neues Left-4-Dead-Spielkonzept sei zwar vor einigen Jahren getestet worden. Aber seitdem habe sich Valve nicht mehr mit der Marke befasst. Laut Valve haben “einige Leute Freude daran, Fehlinformationen zu verbreiten, um die Community und Nachrichtenseiten zu aktivieren.”

Was wird Valves nächstes VR-Spiel?

Also geht es zurück zur Ausgangsfrage: Wenn es Left 4 Dead 3 nicht wird, was wird dann Valves nächstes VR-Spiel? Denn auch der humorvolle Rätsel-Shooter Portal ist schon aus dem Rennen. Die Reihe wird nicht für VR erscheinen, weil die vielen schnellen Bewegungen eine zu hohe Gefahr für VR-Übelkeit bedeuten.

Aber Valve hat ja noch ein paar andere bekannte Marken im Gaming-Portfolio: Natürlich könnte einfach ein weiterer Ableger der Half-Life-Reihe erscheinen, wenn es mit Alyx gut läuft. Hohe Wellen dürfte die Ankündigung von Counter Strike VR schlagen. Der Multiplayer-Shooter gehört zu Valves größten Erfolgsgeschichten.

Elon Musks KI besiegt DOTA-Champ - "Gefährlicher als Nordkorea"

Das Strategiespiel Dota könnte hervorragend in VR umgesetzt werden – völlig frei von Übelkeitsgefahr. Bild: Valve

Weitere beliebte Spielereihen von Valve sind der Comic-Multiplayer-Shooter Team Fortress 2, der Weltkrieg-Multiplayer-Shooter Day of Defeat sowie das Strategiespiel Dota. Gerade letztgenanntes könnte in VR visuell hervorragend umgesetzt werden: Die Spielekarte würde sich eindrucksvoll wie bei einer militärischen Einsatzplanung im Zimmer ausbreiten und könnte aus allen Winkeln betrachtet werden.

Und dann gibt’s natürlich die wohl spannendste Variante: Valve denkt sich einfach etwas komplett Neues aus. Immerhin möchte Valve-Chef Gabe Newell sein Unternehmen gerne zum Nintendo fürs VR-Gaming machen – da gehören gelegentliche Innovationen einfach dazu.

Weiterlesen über Half-Life: Alyx:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.