Nreal will eine Konkurrenz-Brille zu Hololens 2 und Magic Leap 1 ins Rennen schicken. Sie soll technisch fortschrittlicher sein als die Nreal Light und macht dafür beim Formfaktor Abstriche. Das soll nicht stören, da die AR-Brille auf Unternehmen und professionelle Anwender abzielt.

Das chinesische Startup hat sich mit der Nreal Light einen Namen gemacht: einer 88 Gramm leichten und schlanken AR-Brille für Endverbraucher, die mit einem Smartphone verbunden wird und Android-Apps oder native Inhalte ins Sichtfeld des Nutzers projiziert. Die Nreal Light soll im zweiten Quartal 2020 erscheinen und 500 US-Dollar kosten.

Nun geht das Startup einen Schritt weiter und stellt die “All-In-One Edition” oder “Enterprise Edition” vor – der endgültige Name steht noch nicht fest.

Die technische aufwendigere AR-Brille hat die Recheneinheit ähnlich wie Hololens 2 in der Kopfhalterung integriert und kommt somit ohne Smartphone, Taschencomputer oder Kabel aus.

| Nreal Light Consumer

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.