Qualcomms neue XR-Brillen sollen die Möglichkeiten schneller 5G-Netze ausnutzen. Sie dienen Partnern als Blaupause für Eigenentwicklungen und Qualcomm als Werbeplattform für den VR- und AR-optimierten Prozessor XR2.

Technische Grundlage der neuen XR-Referenzdesigns ist Qualcomms XR2, ein speziell für autarke AR- und VR-Brillen entwickelter Prozessor mit 5G-Unterstützung.

Er leistet eine maximale Auflösung von 3.000 mal 3.000 Pixeln bei 90 Hz und beschleunigt KI-Berechnungen laut Qualcomm signifikant. Das ist wichtig beispielsweise für die Hand- und Fingererkennung beim Handtracking. Der XR-2-Chip werkelt auch in der XR-Brille R-1 des französischen Startups Lynx.

Qualcomm stellt XR-Brille mit 5G-Streaming vor was last modified: Februar 26th, 2020 by Matthias Bastian

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.