VR-Entwickler: Mehrheit will für Oculus Quest entwickeln

VR-Entwickler: Mehrheit will für Oculus Quest entwickeln

Die Entwicklerkonferenz GDC führt jedes Jahr eine Umfrage unter Spielentwicklern durch. Das diesjährige Ergebnis zeigt, dass Oculus Quest zur Zielplattform von VR-Entwicklern geworden ist. 

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Rund 3.000 Entwickler wurden von der GDC befragt. Zu beachten ist, dass die Umfrage schon 2020 und vor zwei wichtigen Ereignissen der VR-Industrie durchgeführt wurde: dem Erfolg der Oculus Quest 2 und der Ankündigung einer neuen Playstation VR. Beides sind sehr positive Zeichen für die VR-Industrie, die sich in der Umfrage noch nicht niederschlagen konnten.

Laut der Umfrage kommt Virtual Reality auf den fünften Platz der beliebtesten Entwicklungsplattformen, nach dem PC, der PS5, Nintendo Switch und der neuen Xbox-Konsole. Mehr als ein Viertel der Entwickler sind daran interessiert, für VR-Brillen zu entwickeln.

GDC_Survey_2021_Beliebteste Entwicklungsplattformen

Auf der Liste der beliebtesten Entwicklungsplattformen steht VR auf Platz 5. | Diagramm: GDC Survey 2021

Dass die Entwickler Interesse zeigen, heißt noch lange nicht, dass sie auch wirklich für Virtual Reality entwickeln oder solches vorhaben: Lediglich 12 Prozent hatten ihr letztes Projekt für VR-Brillen herausgebracht, nur 10 Prozent der Entwickler arbeiten derzeit an einem VR-Projekt und gerade mal 11 Prozent wollen ihr nächstes Spiel für Virtual Reality entwickeln. Das Risiko scheint für viele Entwickler noch zu groß, auch wenn Interesse an dem relativ neuen Spielemedium besteht.

Die GDC betont in der Umfrage, dass generell weniger Entwickler an VR- und AR-Spielen arbeiten als früher. Zum Zeitpunkt der Umfrage waren oder sind 38 Prozent der Entwickler in VR- und AR-Entwicklung involviert, bei der letztjährigen GDC-Umfrage waren es noch 46 Prozent.

Oculus Quest immer beliebter

Auf Platz 1 der gefragtesten XR-Entwicklungsplattform kommt wenig überraschend Oculus Quest. Alle anderen VR-Geräte folgen mit deutlichem Abstand.

Bei der letzten GDC-Umfrage waren PC-VR-Brillen noch stärker vertreten: Oculus Rift kam auf 25 Prozent, Oculus Quest auf 24 Prozent und HTC Vive auf 20 Prozent. Die Entwicklung hat sich also deutlich in Richtung der autarken Oculus Quest verschoben.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
GDC_Survey_2021_Beliebteste XR-Entwicklungsplattform

Oculus Quest führt die Spitze an. | Diagramm: GDC Survey 2021

Die folgenden drei Umfrageergebnisse bestätigen diese Verschiebung. Gefragt wurden die Entwickler folgendes:

Für welche XR-Entwicklungsplattform wurde Ihr letztes Spiel veröffentlicht?

  • Oculus Rift: 45 Prozent
  • HTC Vive: 39 Prozent
  • Oculus Quest: 28 Prozent
  • ARKit: 17 Prozent
  • Playstation VR: 17 Prozent

Für welche XR-Entwicklungsplattform entwickeln Sie derzeit?

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
  • Oculus Quest: 27 Prozent
  • Oculus Rift : 17 Prozent
  • HTC Vive: 17 Prozent
  • ARKit: 10 Prozent
  • Valve Index: 9 Prozent

Für welche XR-Entwicklungplattform soll Ihr nächstes Spiel erscheinen?

  • Oculus Quest: 31 Prozent
  • Oculus Rift: 19 Prozent
  • HTC Vive: 18 Prozent
  • Valve Index: 12 Prozent
  • Playstation VR: 12 Prozent

Man sieht: Die Tendenz geht in Richtung Oculus Quest und dürfte sich in der nächsten GDC-Umfrage weiter verstärken.

Laut Facebook haben im Quest-Ökosystem knapp 70 Titel mehr als eine Million US-Dollar umgesetzt, was einem Drittel aller im Quest Store verfügbaren Apps entspricht (Stand: Februar 2021). Sechs Titel haben mehr als zehn Millionen US-Dollar eingebracht. Das heißt: Für kleinere Studios kann sich die VR-Entwicklung durchaus lohnen, zumal auch der Wettbewerb nicht so stark ist wie in etablierten Gaming-Ökosystemen (Smartphone, Konsolen und PC)

Die GDC-Umfrage kann man unter Angabe einer E-Mail-Adresse kostenlos im Internet anfordern.

Weiterlesen über VR-Spiele:

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.