Update vom 26. Januar 2020:

Myth-Produzent Nicholas Russell bestätigt gegenüber Variety, dass der VR-Film “bald” für VR-Plattformen erhältlich sein wird. Technisch umgesetzt wurde der Film mit der Unreal Engine.

Myth wurde von der Advanced Imaging Society 2019 mit einem Lumiere Award ausgezeichnet. Russell verspricht im Kontext von VR-Filmen: “Wir wollen weiter experimentieren. Wir sind stolz auf diesen Film”.

Russell arbeitete auch an Disneys erstem VR-Film “Cycles”. Bislang wurde keiner der Disney VR-Filme, Myth, Cycles und “A Kite’s Tale”, außerhalb von Festivals und Konferenzen gezeigt.

Von Cycles ist allerdings eine 2D-Version für Disneys Streaming-Service Plus erschienen. Er ist Teil der Kurzfilmkollektion “Short Circuit”.

Ursprünglicher Artikel vom 22. Januar 2020:

Disneys “Myth” soll ein Musterbeispiel für VR-Storytelling sein

Disneys dritter Virtual-Reality-Film “Myth: A Frozen Tale” wird nächste Woche im Rahmen des Sundance Filmfestival gezeigt und soll ein Musterbeispiel für VR-Filmkunst sein.

Myth: A Frozen Tale ist von Disneys Die Eiskönigin 2 inspiriert und stellt die mythischen Elementargeister des Kinofilms in den Mittelpunkt.

Man sitzt an einem Lagerfeuer und lauscht Legenden über die geheimnisvollen Wesen der Vergangenheit. Dann reist man zurück in die Zeit, in denen die Geister wohlauf waren und begegnet ihnen höchstpersönlich.

“Der Film soll Zuschauern das Gefühl vermitteln, Elsa zu sein und vor dem Elementargeist Nokk zu stehen. Und das funktioniert. Man fühlt die Präsenz ganz intensiv”, schreibt Techchrunch-Redakteur Matthew Panzarino, der die Walt Disney Animations Studios besuchte, um sich den VR-Film anzusehen.

“Myth funktioniert unglaublich gut und ist ein Beispiel dafür, was man mit Virtual Reality erreichen kann, wenn einem umfassende Ressourcen und eine vollwertige Disney-Marke zu Gebote steht.”

Der Film sei zwar von Die Eiskönigin 2 (Amazon-Link) inspiriert, aber stehe für sich und sei kein bloßes Marketing-Spinoff.

Produziert wurde Myth vom gleichen Team, das den berührenden VR-Film Cycles schuf. Das VR-Studio ist im gleichen Gebäude untergebracht, in dem der Kinofilm entstand und konnte so von einer hochprofessionalisierten Animationspipeline profitieren.

Eine exzellente VR-Fallstudie

Panzarino lobt insbesondere die Übertragung der 2D-Ästhetik des Films in den dreidimensionalen Raum. Der Zuschauer sitzt da und sieht zu, wie sich direkt vor ihm Stück für Stück zauberhafte Szenen entfallen.

Die Aufmerksamkeit wird organisch durch räumlichen Klang und visuellen Fokus gelenkt: Sichtbereiche, in denen nichts passiert, werden dezent verdunkelt.

Interaktive Elemente gibt es nicht. “Wir diskutierten darüber, wie viel Interaktion und wie viel Film wir wollen”, sagt Produzent Nicholas Russell gegenüber Techcrunch. “Wir machen Kino, wir machen Filme und wir wollten, dass es sich auch so anfühlt.”

Die Musik wurde eigens vom Filmkomponisten Joe Trapanese geschrieben und das noch vor Entstehung des Films, sodass dass das VR-Team den Film passend zur Musik animieren konnte. Normalerweise macht Disney das umgekehrt. Regisseur Jeff Gipson vergleicht Myth daher mit Disneys Trickfilmklassiker “Fantasia” (Amazon-Link).

“Myth ist eine der besten VR-Umsetzungen, die ich je erlebte und sie sollte von allen eingehend studiert werden, die eine nicht-interaktive Geschichte in Virtual Reality erzählen wollen”, schreibt Panzarino in seinem Fazit.

Myth: A Frozen Tale ist der dritte VR-Animationsfilm Disneys nach Cycles und A Kite’s Tale. Der Film wird nächste Woche auf dem Sundance Film Festival gezeigt. Ob und wann er für VR-Plattformen erscheint, ist nicht bekannt. Leider schaffte es noch keiner der drei Disney-Filme in herkömmliche VR-Brillen.

Titelbild: Disney, Quelle: Techcrunch

Letzte Aktualisierung am 12.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über VR-Filme:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.