Discord übernimmt ehemaliges AR-Start-up

Discord übernimmt ehemaliges AR-Start-up

Ubiquity6 war ein vielversprechendes AR-Start-up, das wie viele andere zu früh dran war. Nun übernimmt Discord das Team einer Technologie wegen, die mit Augmented Reality nichts mehr zu tun hat.

Ubiquity6 wurde 2017 gegründet und sicherte sich bis im Folgejahr 37,5 Millionen US-Dollar von Investoren, darunter Googles Investmentfirma Gradient Ventures.

Ende 2019 launchte das erste Produkt des Start-ups: die Smartphone-App Displayland, mit der man größere Gegenstände und Umgebungen einscannen und mit anderen Nutzern teilen konnte.

___STEADY_PAYWALL___

Gute Idee, unausgereifte Technik

Die Idee einer Art Instagram für 3D-Inhalte überzeugte in meinem Displayland-Test, nur die Smartphone-Technologie war noch nicht reif. So konnte es recht lange dauern, bis Umgebungen vollständig eingescannt und verarbeitet wurden und die Qualität überzeugte nicht immer.

Die 3D-Scans sollten die Grundlage für die sogenannte AR-Cloud liefern: Wenn Millionen Menschen ihre Umgebung digitalisieren, so könnte daraus eine weltumspannende 3D-Karte der Welt entstehen, die wiederum ein wichtiges Fundament fortschrittlicher AR-Anwendungen darstellt. So weit die Theorie.

Mit Display.land kann man kinderleicht 3D-Modelle erstellen, nachbearbeiten und mit Freunden teilen.

Mit Display.land konnte man auf einfache Weise 3D-Modelle mit dem Smartphone erstellen, nachbearbeiten und mit Freunden teilen. | Bild: Ubiquity6

Weg von Augmented Reality

Tatsächlich nutzten die App nur wenige Smartphone-Besitzer, sodass Displayland 2020 abgeschaltet wurde. Auch eine Übernahme seitens Techkonzerne wie Apple, Facebook und Google, die in Augmented Reality investieren, materialisierte sich nicht. Die technologisch sehr ähnlich gelagerten AR-Start-ups 6D.ai und Scape wurden zuvor von Niantic bzw. Facebook übernommen.

2020 zog das Start-up die Notbremse und schwenkte radikal um: von Augmented Reality auf die Entwicklung von Infrastruktur für Casual-Multiplayer-Spiele, die sich während der Pandemie größerer Beliebtheit erfreuten. Die Plattform hieß Backyard und ist der eigentliche Grund für die Übernahme seitens Discord.

In einem Abschieds-Post auf Medium sagt der CEO und Gründer Anjney Midha, dass Backyard und die Multiplayer-Technologie in Discord integriert werde. Über die AR-Technologie, an der Ubiquity6 mehrere Jahre lang arbeitete, verliert er kein Wort.

Quelle: Techcrunch, Titelbild: Ubiquity6

Weiterlesen über Augmented Reality: