Das größte Filmfestival der Welt stellt zum dritten Mal in Folge ein VR-Programm auf die Beine. Das Online-Event wird öffentlich zugänglich sein.

Auf Cannes XR (2019) und Cannes XR Virtual (2020) folgt dieses Jahr Cannes XR3. Die Nummer 3 bezieht sich nicht nur auf die dritte Ausgabe. Mit ihr ist auch die Zahl der angesetzten Veranstaltungen gemeint.

Cannes kooperiert dieses Jahr nämlich mit zwei weiteren Festivals: dem renommierten Sundance Film Festival und dem auf XR spezialisierten NewImages Festival. Alle drei Festivals stellen ein eigenes Programm zusammen, sodass sich VR-Enthusiasten auf gleich drei parallel laufende VR-Events freuen dürfen. Organisiert werden die Veranstaltungen allerdings unter dem Cannes-Banner.

Bei der Auswahl des Sundance Film Festivals dürfte es sich um das diesjährige New-Frontier-Programm handeln. Das Festival findet alljährlich im Januar statt und zeigt seit vielen Jahren XR-Arbeiten. Wer das VR-Programm und tolle Filme wie Namoo für Oculus Quest im Januar verpasste, hat im Sommer womöglich Gelegenheit, dies nachzuholen.

Programm wird demnächst enthüllt

Cannes XR3 findet diesen Sommer gleich zwei Mal statt: Vom 9. bis 20. Juni und vom 6. bis 15. Juli (parallel zum regulären Cannes Film Festival). Rund 50 Arbeiten will die Ausstellung zeigen, darunter viele Weltpremieren.

Als Plattform dient das Museum of Other Realities, ein beeindruckendes virtuelles Kunstmuseum, das man mit PC-VR-Brillen und Oculus Quest via Oculus Link (Infos) betreten kann.

Das MOR diente schon im letzten Jahr als Plattform und war während des Festivals kostenlos zugänglich. Ob das auch dieses Jahr der Fall sein wird, ist noch nicht bestätigt. Das Museum wird aus gegebenem Anlass einen eigens gestalteten virtuellen Ausstellungsort erhalten.

Das VR-Programm soll demnächst angekündigt werden. Ich aktualisiere diesen Artikel, sobald es so weit ist. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Festival-Webseite.

Weiterlesen über VR-Filme:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.