VR-Filme auf dem Cannes XR Festival: Schauen und riechen in VR

VR-Filme auf dem Cannes XR Festival: Schauen und riechen in VR

Das Festival Cannes XR 2022 zeigt kostenlos VR-Erfahrungen und -Filme. Wir sagen euch, wie ihr teilnehmen könnt.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Derzeit läuft zum vierten Mal das Festival Cannes XR. Bis zum 28. Mai, können Interessierte kostenlos 18 VR-Erfahrungen und -Filme anschauen. Die Preisverleihung „VeeR Future Award Competition“ am Sonntag, dem 22. Mai, um 18:15 Uhr, ist der Höhepunkt der XR-Woche von Cannes.

Passend zum chinesischen Festival-Partner VeeR sind die XR-Werke auf der gleichnamigen VR-Videoplattform zu sehen. Alternativ können sich Interessierte durch die Welt der Steam-App „Alexandria: Port of Worlds“ bewegen, um die VR-Erfahrungen an Ausstellungstafeln zu starten. Nicht mehr involviert ist der ehemalige Gastgeber Museum of Other Realities.

Cannes XR 2022: Kostenlose VR-Filme und -Spiele

Unter den 18 VR-Filmen und -Erfahrungen befinden sich nicht nur 360-Grad-Videos wie die Evolutions-Doku „Genesis“ von Faber Courtial. Vertreten sind auch aufwendige, in einer Spiele-Engine erstellte „6DOF-Erfahrungen“, etwa der Endzeit-Überlebenskampf „Luna: Episode 1 – Left Behind“ von Charuvit Wannissorn. Ebenfalls dabei ist „Delightful Garden VR – Sights of Sins by Hieronymus Bosch“, in dem ihr euch durch animierte Gemälde des niederländischen Malers bewegt.

Sogar komplette, relativ aktuelle VR-Spiele sind verfügbar. Dazu gehören das satirische „Virtual Virtual Reality 2“ von Tender Claws mit seinen bizarren Metaebenen und das ähnlich surreale Area Man Lives von Numinous Games. Hier ein Blick auf die komplette Liste der nominierten Werke:

  • Deja-vu
  • Marco & Polo Go Round
  • Genesis
  • Luna: Episode 1 – Left Behind
  • Glimpse
  • Delightful Garden VR – Sights of Sins by Hieronymus Bosch
  • Red Tail EP.1
  • End of Night
  • The Starry Sand Beach
  • Barnstormers: Determined to Win
  • Alex Honnold: The Soloist VR
  • Virtual Virtual Reality 2
  • Clap
  • Madame Pirate: Becoming a Legend
  • Area Man Lives
  • Lavrynthos
  • Montegelato
  • The Passengers

Am Sonntag, dem 22. Mai, um 18:15 Uhr, wird die Award-Verleihung in der App „Alexandria: Port of Worlds“ abgehalten. Darin werden Preise in den Kategorien „Best Story“ sowie „Best Immersive Experience“ verliehen.

Cannes XR: So könnt ihr euch die VR-Filme ansehen

Eine Anleitung zu VeeR findet sich hier. Die kostenlose App ist für zahlreiche VR-Brillen und Stores erhältlich – etwa für Meta Quest 2, Steam, Viveport, den Microsoft-Store und Pico-Plattformen. Der Bereich für Cannes XR ist direkt im Hauptmenü zu sehen. Habt ihr mit der Quest 2 ein externes Erlebnis gestartet, gelangt ihr per Doppeldruck auf „B“ zurück in die VeeR-App. In 360-Grad-Filmen blendet ihr per Trigger die Bedienelemente ein oder aus.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Empfohlener Beitrag

Gabe Newell trägt monströsen VR-Prototyp
Hirn-Interface: Valve-Chef Gabe Newell sagt das M-Wort
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die „Metaverse-Welt“ Alexandria: Port of Worlds vom Studio Kreis Immersive“ wurde erst frisch zum Festival-Start veröffentlicht. Anleitungen für Alexandria auf Steam und im App Lab findet ihr hinter dem Link. Direkt im Eingangsbereich seht ihr an der linken Wand alle Eingaben wie Bewegung per Stick oder Teleport. Manche Werke müssen zunächst eine Weile laden, bevor ihr sie an den Ausstellungspulten starten könnt.

Weitere Informationen zum Festival gibt es auf der offiziellen Website von Cannes XR sowie im exakten Kalender des Ausrichters Marché du Film.

Geruchs-VR auf dem Filmfestival in Cannes

Bei den gleichzeitig stattfindenden Filmfestspielen im französischen Urlaubsort können Besucher:innen weitere VR-Kunst erleben. „Positron XR Cinema“ zeigt auf fünf speziellen VR-Stühlen unter anderem Dreamworks‘ „How to Train Your Dragon: The Hidden World Virtual Tour“.

Deutlich obskurer wirkt die Weltpremiere der „Cinematic Sensory Experience“-Musik des Komponisten und Grammy-Gewinners A. R. Rahman. Besucher:innen schlüpfen in die Rolle einer Musikerin, die drei mysteriöse Männer anhand „ausgeprägter Gerüche“ sucht, die aus einem Geruchssystem strömen.

Experimente mit Gerüchen in VR gab es bereits, das Kickstarterprojekt Feelreal scheiterte allerdings. Gleichwohl kann sich etwa Metas John Carmack eine sinnvolle Umsetzung für Riech-VR vorstellen.