Feelreal arbeitete jahrelang an einer Riech- und Fühlmaske für VR-Brillen. Nun blockiert die US-Lebensmittelbehörde FDA die Zulassung des Geräts. Die Kickstarter-Backer könnten ihr investiertes Geld nie mehr wiedersehen.

Nach einer gescheiterten Kickstarter-Kampagne im Mai 2015 gelang dem Feelreal-Team 2019 in einem zweiten Versuch die Finanzierung des Projekts: Knapp 200.000 US-Dollar kamen via Kickstarter und Indiegogo für die Riech- und Fühlmaske zusammen. Die Auslieferung sollte im August des gleichen Jahres erfolgen. Doch sie verzögerte sich wegen einer Überarbeitung des Zubehörs.

Nun wurde das Projekt vorläufig auf Eis gelegt. Der Grund wird in einem kurzen Update auf der Kickstarter-Seite dargelegt: Die US-Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA hat die Marktzulassung der Feelreal-Maske verweigert, weil es sich um ein Vaping-Produkt handelt. Hierunter versteht die FDA Geräte, bei denen verdampfte Flüssigkeiten freigesetzt und inhaliert werden. Entsprechende Produkte wurden vor kurzem wegen gesundheitlicher Bedenken vom US-Markt genommen und Hersteller dazu verpflichtet, einen Zulassungsantrag zu stellen.

Das Team will das Zubehör nun modifizieren, um doch noch eine Zulassung zu erwirken. “Sollten wir nach weiteren Tests keine Zulassung erhalten, müssen wir das Projekt beenden”, schreiben die Hersteller in dem Update.

Feelreal sollte unter anderem Gerüche, Wind, Hitze und Vibrationen vermitteln. BILD: Feelreal

VR-Kickstarter: Alles andere als eine sichere Investition

In der Kommentarsektion des Updates schreibt ein Feelreal-Sprecher, dass man derzeit keine Rückerstattungen gewähren könne. “Weil es sich um eine Crowdfunding-Kampagne handelt, wurden alle finanziellen Mittel der Produktion zugeführt. […] Das Projekt ist nicht beendet, wir müssen die Fertigstellung bloß noch ein wenig verschieben.”

Bei Reddit behaupten böse Zungen, dass die Vaping-Regulierung den Herstellern gerade recht kommt und werfen Feelreal Betrugsabsichten vor. So oder so dürfte die technische Umsetzung mit auswechselbaren Geruchskapseln sehr aufwendig gewesen sein und der tatsächliche Markt für ein solches Produkt winzig klein.

Feelreal ist nur eines von vielen VR-Kickstarterprojekten, die zur Geduldsprobe für Unterstützer wurden. Die 3D-Controller Stem aus dem Jahre 2013 wurden niemals fertiggestellt und ausgeliefert, Backer sollen ihr Geld erst nach fünf Jahren zurückbekommen haben. Virtuix’ Omni-Laufmaschine erreichte nie internationale Besteller und auch Pimax-Backer mussten länger auf ihre VR-Brillen warten als ursprünglich geplant und einige von Pimax’ Kickstarter-Versprechen sind noch immer nicht eingelöst.

Letzte Aktualisierung am 20.01.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über VR-Kickstarter:

steady2

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.