Apples VR-Brille kann hochwertiges VR-Gaming – Bericht

Apples VR-Brille kann hochwertiges VR-Gaming – Bericht

Es vergeht kein Monat ohne neue Gerüchte zu Apples VR-AR-Brille. Jetzt äußern sich gleich zwei bekannte Leaker zum Gerät.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Den Anfang machte Mark Gurman in seinem Power On-Newsletter. Der Leaker behauptet, dass die Techbrille für hochwertiges VR-Gaming ausgelegt ist. Gurman schreibt:

„Apple erstes Headset wird ein Mixed-Reality-Gerät. Das heißt, dass es sowohl Augmented Reality als auch Virtual Reality beherrscht. Während Spiele in beiden Umgebungen möglich sind, wird es Virtual Reality sein, die Spiele mit erstklassiger Grafik bietet. Das ist es, was Apple mit seinem ersten Headset anstrebt: ein Mixed-Reality-Erlebnis, das Spiele in hochwertiger VR mit schnellen Chips und Highend-Displays berechnen kann.“

Gurman sagt nicht, ob das Gerät für diese VR-Leistung einen Zuspieler voraussetzt. Letzteres dürfte allein schon wegen der hohen Wärmeentwicklung gegeben sein. Laut eines Berichts aus dem September wird das Headset für volle Leistung eines iPhones, iPads, iMacs bedürfen. Gurman zufolge ist das Gerät noch immer für 2022 geplant.

Schneller Wi-Fi-Chip fürs VR-Streaming

Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo spekuliert ebenfalls auf einen Launch im nächsten Jahr. Seinen Informationen zufolge wird die Produktion im vierten Quartal 2022 starten.

Das Gerät solle mit einem Chip für Wi-Fi 6E ausgestattet sein, der der drahtlosen Datenübertragung via WLAN dient. Das wiederum wäre ein Hinweis, dass das Headset auf das Zusammenspiel mit einer externen Recheneinheit optimiert ist.

Wi-Fi 6E funkt anders als Wi-Fi 6 und ältere Standards im 6-Ghz-Band, was einen höheren Datendurchsatz und tiefere Latenzen ermöglicht. Ein Nachteil der neuen Drahtlostechnologie ist, dass sie nur auf kurze Distanzen und bei Sichtkontakt optimale Leistung bietet. Der Sender sollte sich demnach im gleichen Raum befinden.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Laut Kuo wird die gleiche Technologie auch in neuen Headsets von Meta und Sony stecken, die 2022 erscheinen. Gemeint sein dürfte Project Cambria und Playstation VR 2. Oculus Quest 2 unterstützt lediglich Wi-Fi 6.

Apples erstes Headset wird ein Highend-Gerät

Anfang des Jahres verdichteten sich die Gerüchte um Apples Mixed-Reality-Brille, die relativ leicht und schmal und Augmented Reality via Videodurchsicht unterstützen soll. Technisch dürfte sie Project Cambria ähneln, aber mit zwei 8K-Displays sowie einer engen Integration in Apples Ökosystem auftrumpfen.

Der Preis soll zwischen 1.000 und 3.000 US-Dollar liegen, sich also eher an professionelle Anwender, Unternehmen und Entwickler richten. Laut eines Berichts vom Oktober will Apple das Headset als Allzweckgerät vermarkten, das für eine breite Palette an Anwendungen geeignet ist. Eine alltagstaugliche AR-Brille ist ebenfalls in Entwicklung, ist jedoch nicht vor 2025 zu erwarten.

Alle weiteren Gerüchte zu Apples erstem Headset findet ihr in unserem Apple-VR-Artikel.

Weiterlesen über Apple:

Quelle: Bloomberg, 9to5Mac, Appleinsider