Apple-Talente laufen zu Meta über – So reagiert Apple

Apple-Talente laufen zu Meta über – So reagiert Apple

Apples verliert XR-Fachkräfte an Meta. Nun ergreift das Unternehmen eine ungewöhnliche Maßnahme, um die Abwanderung zu stoppen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Bloomberg berichtet, dass in den letzten Monaten rund hundert Apple-Angestellte zu Meta wechselten. Es handelt sich um Ingenieur:innen in Bereichen wie Augmented Reality, Künstliche Intelligenz sowie Soft- und Hardware-Entwicklung.

Meta gilt als aggressivster Investor in Virtual und Augmented Reality. Das selbsterklärte Ziel ist, bis Ende des Jahrzehnts eine Milliarde Menschen ins sogenannte Metaverse zu bringen. Allein in diesem Jahr hat Meta zehn Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben und laut Mark Zuckerberg sollen die Investitionen in den folgenden Jahren weiter steigen.

Rund 10.000 Fachkräfte arbeiten bei Reality Labs, Metas VR- und AR-Abteilung. Weitere 10.000 will Meta in den nächsten fünf Jahren in Europa anheuern. Diese Zahlen zeigen, wie ernst es Meta mit dem Metaverse ist.

2022 prallen Meta und Apple aufeinander

Apple hegt ebenfalls große Ambitionen im VR- und AR-Bereich, auch wenn das Unternehmen noch keine Hardware auf den Markt gebracht und entsprechende Projekte der Geheimhaltung unterliegen.

Zahlreiche Patente und Leaks der vergangenen Jahre belegen, dass Apple an VR- und AR-Brillen arbeitet. Laut Insiderberichten will das Unternehmen 2022 ein erstes Gerät der XR-Kategorie vorstellen: ein VR-Headset mit videobasierter Mixed Reality (Erklärung).

Da Meta nächstes Jahr ein ähnliches Gerät mit Codenamen Cambria und Berichten zufolge auch eine Smartwatch auf den Markt bringen will, könnten Apple und Meta 2022 zum ersten Mal bei Hardware konkurrieren.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Satte Boni für Apple-Angestellte

Meta bietet Angestellten ein höheres Basisgehalt und flexiblere Arbeitsbedingungen als Apple, was mit ein Grund für das Abwandern von Fachkräften Richtung Meta ist.

Nun kontert Apple mit einer ungewöhnlichen Maßnahme: Laut dem Bloomberg-Reporter Mark Gurman hätten circa 10 bis 20 Prozent der Fachkräfte in relevanten Bereichen üppige Aktienpakete erhalten. Die sollen über vier Jahre hinweg an die Angestellten übertragen werden und zwischen 50.000 bis 180.000 US-Dollar wert sein.

Apple vergebe zuweilen zusätzliche Barvergütungen, aber der Umfang und der Zeitpunkt wären untypisch und kämen zu einem überraschenden Zeitpunkt, sagen Gurmans Quellen. Einige der höheren Beträge entsprächen denen von Managern. Apple kommentierte den Bericht nicht.

Die Abwerbung von Fachkräften geht in beide Richtungen. Gurman berichtete erst kürzlich, dass Metas langjährige XR-PR-Chefin zu Apple gewechselt ist. Sie soll helfen, die Werbebotschaft für Apples kommende VR- und AR-Produkte zu formulieren.

Weiterlesen über Virtual und Augmented Reality: