Apple-Brille mit Fokus auf Gaming & „Next Gen“-Zoom – Bericht

Apple-Brille mit Fokus auf Gaming & „Next Gen“-Zoom – Bericht

Geht es nach Apple-Reporter Mark Gurman, dann wird Apples XR-Brille eine Entertainment-Maschine mit Fokus auf Gaming. Auch Videos und Kommunikation sollen eine Rolle spielen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Günstig wird sie nicht, Apples VR-AR-Brille, da stimmen alle Gerüchte der letzten Jahre überein – und wenige waren das nicht. Wer jetzt annimmt, dass der hohe Preis automatisch bedeutet, dass sich Apples XR-Brille eher an professionelle Anwender:innen und Unternehmen richtet, liegt damit womöglich falsch.

Apple-Brille: Gaming als „starker Fokus“

Der Apple-Reporter Mark Gurman, der in der Vergangenheit häufiger auf Insider-Informationen Zugriff hatte, erwartet bei Apples XR-Brille einen „starken Fokus“ auf Gaming. Das leitet er unter anderem aus dem angeblich leistungsfähigen Prozessor-Setup der Brille, den hochauflösenden Displays und einem eigenen App Store speziell für Brillen-Apps ab. Apple soll sogar einen Lüfter in der Brille verbaut haben, um bei hoher Leistung einen stabilen Betrieb zu gewährleisten.

Gurman beschrieb Apples Interesse an XR-Gaming bereits in der Vergangenheit und hier speziell für Virtual statt Augmented Reality. „Während Spiele in beiden Umgebungen möglich sind, wird es Virtual Reality sein, die Spiele mit erstklassiger Grafik bietet. Das ist es, was Apple mit seinem ersten Headset anstrebt: ein Mixed-Reality-Erlebnis, das Spiele in hochwertiger VR mitschnellen Chips und Highend-Displays berechnen kann.“

Gurman erwartet Apple-Zoom in VR

Das heißt allerdings nicht, dass Apple ausschließlich auf Gaming setzt. Auch Meta bedient mit seiner Quest-Brille zwar hauptsächlich den Spielemarkt, bietet aber auch erste Ansätze in Kommunikation oder Arbeit. Mit der Cambria-Nachfolgebrille im nächsten Jahr, die hochwertiges AR bietet, dürften die Anwendungsfelder außerhalb der Gaming-Welt weiter ausgebaut werden.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Apple könnte diese Strategie von Anfang an fahren und die Tech-Brille als Allzweckgerät vermarkten, wie es Apple-Analyst Ming-Chi Kuo im Oktober beschrieb. Meta und Apple könnten 2022 also mit zwei ähnlich leistungsfähigen Geräten um den neuen Markt kämpfen.

Auch Gurman erwartet, dass Apple neben Games weitere Medieninhalte für VR anbieten wird und dafür mit verschiedenen Partnern kooperiert. Apple kaufte im Mai 2020 das VR-Streaming-Unternehmen NextVR, das neben proprietärer Streaming-Technologie und einer Streaming-Plattform auch Zugriff hatte auf zahlreiche Content-Partner wie die NBA.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Im Bereich Kommunikation erwartet Gurman ein neue Generation XR-Animojis und eine „FaceTime-ähnliche Erfahrung in VR, die das neue Zeitalter von Zoom sein wird.“

Weiterlesen über Apple XR:

Quelle: Power On Newsletter via MacRumors