XR-News der Woche: Wlan-Streaming für Quest 2, neue Assistant-Sprachbefehle, Video-AR

XR-News der Woche: Wlan-Streaming für Quest 2, neue Assistant-Sprachbefehle, Video-AR

Die Zukunft der Computer im Wochenrückblick: Facebook bringt mit Air Link offizielles Wlan-Streaming für Quest 2 und Google bohrt den Assistant auf.

Wenn ihr unsere Arbeit gut findet, freuen wir uns über eure Unterstützung:

Danke. Und jetzt ab in die MIXED Reality.

___STEADY_PAYWALL___

 

Virtual Reality

Update 28 für Oculus Quest bringt viele neue Funktionen. | Bild: Facebook

Update 28 für Oculus Quest bringt viele neue Funktionen. | Bild: Facebook

Air Link: Quest 2 bekommt offizielles Wlan-Streaming

Inoffiziell gibt es über die App Virtual Desktop schon länger Wlan-Streaming für Oculus Quest. Jetzt bringt Facebook die eigene Variante „Air Link“ für Quest 2 und weitere neue Funktionen im aktuellen Quest-Update 28.

Nvidia DLSS kommt für Unity

Nvidias revolutionäres KI-Rendering DLSS kommt für die 3D-Engine Unity. Das könnte gerade VR helfen, denn viele VR-Anwendungen sind von kleineren Studios mit Unity entwickelt.

Resident Evil 4 kommt in VR

Capcom portiert den Spieleklassiker Resident Evil 4 in die Ego-Perspektive und VR für Oculus Quest 2. Für Facebook ist das ein weiterer Achtungserfolg auf dem (langen) Weg in den Gaming-Mainstream.

Alle VR-News

Künstliche Intelligenz

Der Google Assistant kann jetzt unter anderem euer Android-Smartphone aufspüren. | Bild: Google

Der Google Assistant kann jetzt unter anderem euer Android-Smartphone aufspüren. | Bild: Google

Neue Funktionen für den Google Assistant

In einem Blog-Beitrag stellt Google fünf neue Features für den Google Assistant vor. Wie erleichtert die Sprach-KI euch künftig den Alltag?

So will die EU KI regulieren

Die EU plant die weltweit strengsten KI-Regeln, das zeigt ein geleakter Entwurf. Wie beurteilen Experten und Expertinnen aus der Wissenschaft die regulatorischen Ansätze?

Microsofts KI-Megadeal mit Nuance

Microsoft übernimmt das auf Spracherkennung spezialisierte Unternehmen Nuance – und bezahlt dafür fast 20 Milliarden US-Dollar. Nuance ist Microsofts zweitgrößte Akquise nach der Linkedin-Übernahme 2016 für 26 Milliarden US-Dollar. Das breitgefächerte KI-Know-how in Technik und Personal macht Nuance so wertvoll.

Alle KI-News

Augmented Reality

Schlanke, fortschrittliche AR-Brillen wird man vielleicht nie bauen können. Aber es existiert eine interessante Alternative. | Bild: Lynx

Schlanke, fortschrittliche AR-Brillen wird man vielleicht nie bauen können. Aber es existiert eine interessante Alternative. | Bild: Lynx

Vergesst AR-Brillen. VR-Brillen sind die Zukunft!

Eine alltagstaugliche AR-Brille, die Hologramme in den Raum beamt oder analoge und digitale Welt verschmelzen lässt: Sie könnte ein Wunschtraum bleiben. Doch das heißt noch lange nicht, dass das volle Potenzial von AR nicht doch ausgeschöpft werden kann – mit Technologie, die eigentlich für VR entwickelt wurde.

Snap präsentiert AR-Kunst

Monumentale Perspektiven soll es bieten, das neue AR-Projekt von Snap, bei dem das Tech-Unternehmen fünf Augmented-Reality-Ausstellungsstücke in Los Angeles aufstellt.

Alle AR-News