VRODOCAST #71: Magic-Leap-Enthüllung und Bethesdas VR-Offensive

VRODOCAST #71: Magic-Leap-Enthüllung und Bethesdas VR-Offensive

In Episode #71 des VRODO-Podcasts geht es um die große Magic-Leap-Enthüllung. Außerdem diskutieren wie, wie sich die drei großen Bethesda-Titel Fallout 4 VR, Skyrim VR und Doom VFR auf den VR-Spielemarkt ausgewirkt haben – oder auch nicht.

Magic Leap One: Endlich enthüllt … oder?

Zumindest präsentierte Magic Leap nach langer Zeit mal wieder handfeste Neuigkeiten. Das Augmented-Reality-Startup zeigte erste Bilder der Brille, des dazugehörigen Taschencomputers und des Controllers. Eine Enthusiasten-Edition von Magic Leap One soll 2018 auf den Markt kommen und wird voraussichtlich zwischen 1.500 und 3.000 Euro kosten.

___STEADY_PAYWALL___

Ein Journalist von Glixel bekam eine exklusive Demo der Brille und erzählt in einem ausführlichen Bericht und bei Reddit über sein Erlebnis. Sein größter Kritikpunkt: Das eingeschränkte Sichtfeld, das zwar deutlich weiter sein soll als bei Microsofts AR-Brille Hololens – aber dennoch zu eng.

Und: Obwohl Magic Leap Bilder zeigt und eine Veröffentlichung für kommendes Jahr verspricht, sind noch viele Fragen hinsichtlich Performance, Software und Zielgruppe offen. Im Podcast suchen wir die Puzzleteile zusammen. Ist das Vaporware-Risiko schon völlig gebannt?

Ausgerechnet bei der Sichtfeldweite scheint es bei Magic Leap noch zu haken. Wenigstens wird die Briefmarkenoptik von Microsofts Hololens deutlich geschlagen.

Magic Leap: Weitere Details zu Sichtfeld, Technologie und Preis *Update*

Laut CEO Rony Abovitz will das Unternehmen ein breites Portfolio an Produkten aufbauen. Die Kundschaft soll in den Entwicklungsprozess eingebunden werden.

Magic Leap plant breites Portfolio an AR-Brillen

Ein Journalist besuchte Magic Leaps Labore. Seine Eindrücke geben einen Ausblick darauf, was Nutzer nächstes Jahr erwartet.

Magic Leap One: Diese Demos zeigte das AR-Unternehmen

Lightpack, Lightwear und der 3D-Controller. Bild: Magic Leap

Magic Leap One: Für Innenräume ausgelegt, soll kabellos werden

Magic_Leap_One_3

Magic Leap: Mysteriöse Augmented-Reality-Brille endlich enthüllt

Fallout 4 VR und Co. – hat sich die Hoffnung erfüllt?

Die drei großen Bethesda-Titel Fallout 4 VR, Skyrim VR und Doom VFR waren in Anbetracht des nachlassenden Hypes und geringer Verkaufszahlen der große Hoffnungsträger der VR-Spieleindustrie: Die bekannten Spielemarken sollten die Verkaufszahlen ankurbeln und die Begeisterung für VR zumindest unter Spielern neu entfachen – und viele neue VR-Brillen-Käufer gewinnen.

Erste Nutzungsdaten bei Steam zu Fallout und Doom zeigen, dass das nicht im großen Stil gelingen wird: Zwar ist Fallout 4 VR das bisher am häufigsten gespielte VR-Spiel bei Steam und damit durchaus erfolgreich. Aber der Abstand zu den bisher erfolgreichsten VR-Titeln fällt vergleichsweise gering aus. Fallout 4 VR dürfte sich innerhalb der VR-Blase sehr gut verkaufen, dient aber wohl nicht als der erhoffte Magnet für interessierte Neueinsteiger.

Fallout 4 VR ist das Virtual-Reality-Spiel mit dem größten Hype: Wird es ihm gerecht? Die ersten Tests sind zwiegespalten.

Fallout 4 VR Test für HTC Vive: So urteilt die internationale Presse