Die ultimative Schutzmaßnahme gegen den Beat-Saber-Schweiß von Freunden und Verwandten.

Mit Oculus Quest wird VR ein wenig sozialer: Dass die VR-Brille so einfach und schnell aufgesetzt und kabellos herumgereicht und das Bild außerdem jederzeit an ein Smartphone oder den TV gestreamt werden kann, lädt dazu ein, abwechselnd in VR einzutauchen.

Aber oh weh, was, wenn einzelne Teilnehmer dieser VR-Session zu übermäßiger Schweißproduktion neigen? Oder etwa Schminke aufgetragen haben, die sich in das Stoffpolster der Quest-Brille frisst? Das vermiest den Spaß.

Das Originalpolster lässt sich außerdem nicht besonders gut reinigen. Auf lange Sicht wird’s daher unappetitlich, selbst wenn man die VR-Brille nur allein benutzt.

VR Cover für Oculus Quest

Das Unternehmen “VR Cover” verkauft schon seit einigen Jahren diverse Ersatzgesichtspolster für VR-Brillen.

Zum Marktstart von Oculus Quest gibt es zwei neue Polster analog zu den Lösungen für andere VR-Brillen: Für 19 US-Dollar bekommt man zwei Brillenbezüge aus Baumwolle, die man wie ein Bettlaken über eine Matratze über das Originalgesichtspolster ziehen und besser waschen kann. Die Brillenbezüge sollen ab Anfang Juni verschickt werden.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.