VR Cover stellt nicht nur alternative Gesichtspolster für verschiedene VR-Brillen her, sondern auch Stoffbezüge für die Standardgesichtspolster. Beide Produkte haben denselben Zweck: Die VR-Brille vor Schweiß und Verunreinigungen zu schützen. Nun hat VR Cover einen Stoffbezug für Playstation VR auf den Markt gebracht. Ich konnte ihn ausprobieren.

Anders als bei Oculus Rift und HTC Vive ruht das Gewicht von Playstation VR auf dem oberen Teil der Stirn, deshalb ist der Stoffbezug auch für diese Zone optimiert. Das Beziehen dauert nur wenige Sekunden: Man legt den Stoffbezug auf die Innenfläche der Kopfablage und befestigt ihn mit zwei Klettverschlüssen an den seitlichen Bügeln der Kopfhalterung.

Sitzt gut und schützt

Der Stoffbezug sitzt nicht wie angeklebt, aber er flattert oder verrutscht auch nicht. Das liegt auch an dem Kunststoff auf der Rückseite des Stoffbezugs, dessen Oberfläche gegen ein Verrutschen hilft.

In unserem Test erfüllte der Stoffbezug seinen Zweck und schützte die Kopfablage vor Schweiß und Verunreinigungen. Da er leicht über die Ränder der Kopfablage hinausragt, bietet er zusätzlichen Schutz. Den hinteren Teil der Kopfhalterung, der sich um die Rückseite des Kopfes legt, schützt der Stoffbezug allerdings nicht.

Die Produkte von VR Cover sollen VR-Brillen vor Schweiß schützen. Wir haben das erste VR Cover für Playstation VR ausprobiert.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Pokémon-Go-Chear zur AR-Cloud | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.