Meta Quest (2) & SteamVR: In Virtuoso lernt ihr VR-Instrumente

Meta Quest (2) & SteamVR: In Virtuoso lernt ihr VR-Instrumente

Virtuoso soll für die Magie der Musik begeistern – mit ausgedachten Instrumenten, die nur in VR existieren. Fast Travel Games bringt die VR-App für Meta Quest und SteamVR. 

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Spontane Improvisationen gehören in der echten Welt zu den inspirierendsten Momenten beim Musizieren. Zur Improvisation lädt auch die VR-App Virtuoso für Meta Quest (2) und SteamVR ein: Hier könnt ihr an geräumigen Fantasie-Instrumenten wie der „Oorgan“-Orgel spielen, die so nur in der Virtual Reality existieren. Als Vorlagen dienen echte Instrumente wie ein Schlagzeug oder eine Harfe.

Virtuoso: Zusammenspiel von VR und Musik

Virtuoso versteht sich primär als Soundbühne mit „Sandbox“-Charakter. Zur Zielgruppe zählen Musikprofis ebenso wie Anfänger:innen, die mit realen Instrumenten keine Erfahrung haben. Optionale, automatische Anpassungen von Tonart und Tempo erleichtern den Einstieg.

Bislang könnt ihr auf den sechs verfügbaren VR-Instrumenten zwar nur allein musizieren, aber: Mit sogenannten Loops, das sind kurze Aufzeichnungen eurer Melodien oder Rhythmen, könnt ihr euch selbst begleiten wie bei einem professionellen Musikprogramm.

Wer auch seine Stimme einbinden möchte, kann einfach ins Mikrofon trällern und den Gesang mit einem Halleffekt verfeinern. So könnt ihr ganze Lieder mehrstimmig mit verschiedenen Instrumenten einspielen. Das Ergebnis könnt ihr hinterher im Netz teilen.

Für mehr Ergonomie könnt ihr etwa die Elemente des Schlagzeugs neu positionieren. Ganz so frei wie in der SteamVR-App EXA: The Infinite Instrument seid ihr vermutlich nicht: Dort können verschiedene Instrumentenformen direkt in den Raum gemalt werden.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Virtuoso schafft den Sprung in den offiziellen Store

Virtuoso war bislang kostenlos im Sidequest-Store sowie im App Lab für experimentelle Apps erhältlich. Doch das Musikspiel von ReallyInteractive kommt so gut an, dass es das Interesse des VR-Spieleherstellers Fast Travel Games (Wraith: The Oblivion – Afterlife) geweckt hat.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die Schweden bringen die Musik-App in den offiziellen Store der Meta Quest und in den Steam-Store. Das Release-Datum liegt in beiden Fällen auf dem 10. März, ein Preis steht noch nicht fest. Hier geht es zu Virtuoso im Store der Meta Quest und für SteamVR.

Weiterlesen über VR-Apps

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland noch nicht verkauft, ihr bekommt sie aber problemlos über Amazon Frankreich. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.