Der Chiphersteller Qualcomm und die Eye-Tracking-Spezialisten von Tobii kooperieren für mobile Virtual-Reality-Brillen mit Blickerfassung. Tobii liefert die Eye-Tracking-Technologie für zwei auf dem Mobilprozessor Snapdragon 845 basierende VR-Brillen. Eine ist ein Entwickler-Kit, die andere als Referenzbrille für Hersteller gedacht.

Eye-Tracking: Bessere Grafik bei gleicher Leistung

Tobii stellt die sogenannte “Eye Core”-Technologie vor, die aus Hard- und Software für die Blickerfassung besteht. Das schwedische Unternehmen beschreibt in einem Beitrag, wie Eye-Tracking speziell Mobile-Virtual-Reality voranbringt.

Mobile VR-Brillen bieten weniger Leistung als stationäre VR-Brillen wie Oculus Rift und HTC Vive, die mit einem schnellen PC verbunden sind. Genau an dieser Schwachstelle setzt das Eye-Tracking an, mit dem das sogenannte “Foveated Renderin…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: VR-Partys und Mario Kart AR | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.