Tim Cook hypt AR: „Riesiges Zukunftspotenzial für Apple“

Tim Cook hypt AR: „Riesiges Zukunftspotenzial für Apple“

Tim Cook spricht in einem aktuellen Podcast über Augmented Reality und heizt die Gerüchte um eine kommende AR-Brille an.

Der Apple-CEO unterhielt sich mit der Techjournalistin Kara Swisher unter anderem über seine Karriere, die Datenschutzproblematik, die Macht des App Stores und neue Technologien wie autonome Fahrzeuge und Augmented Reality.

Auf Augmented Reality angesprochen, beschreibt Tim Cook ein konkretes Anwendungsszenario: „Das Potenzial der AR ist, dass wir gerade eine gute Unterhaltung haben. Sie könnte sogar noch besser sein, wenn wir in der Lage wären, sie um Diagramme oder andere erscheinende Dinge zu erweitern. Das Publikum würde ebenfalls davon profitieren“, sagt Cook.

Der Konzernchef nennt daraufhin weitere Anwendungen wie Gesundheit, Bildung, Gaming und Einzelhandel. „Ich sehe, dass Augmented Reality in einigen dieser Bereiche bereits Erfolg hat. Ich denke, das Potenzial ist in Zukunft sogar noch größer. Augmented Reality ist demnach ein wichtiger Teil von Apples Zukunft.“

Tim Cook nimmt die AR-Brille vorweg

Cooks Äußerung ist wohlüberlegt und darf im Hinblick auf ein kommendes Produkt gelesen werden. Nun ist es nicht das erste Mal, das Apples CEO Augmented Reality hypt. In den letzten Jahren sagte Cook, dass das Leben ohne AR bald nicht mehr vorstellbar sein werde, versprach eine neue Art von Produkt, das die Leute umhauen werde und nannte Augmented Reality das „nächste große Ding“.

Smartphone-AR dürfte er damit nicht gemeint haben: Die 2017 gestartete und seither stetig weiter entwickelte AR-Schnittstelle ARKit dürfte nicht das Endprodukt sein und nur die Grundlage einer kommenden AR-Brille Marke Apple liefern. Die Frage ist wohl nicht mehr, ob der Konzern ein solches Gerät auf den Markt bringt, sondern wann.

Erstes AR-Produkt soll schon bald vorgestellt werden

Seit Anfang 2021 verdichten sich die Gerüchte, dass Apple mit einem AR-tauglichen VR-Headset in den Markt einsteigen will. Der Preis wird laut Insidern zwischen 1.000 und 3.000 US-Dollar betragen. Das Gerät dürfte sich demzufolge vornehmlich an Entwickler richten und eine technische Zwischenlösung sein, die eine später erscheinende, schlanke AR-Brille vorwegnimmt.

Das Gerät erscheint laut übereinstimmenden Gerüchten in 2022. Laut Apple-Leaker Mark Gurman wartet der Konzern auf das Ende der Pandemie, um das Produkt Journalisten und Entwicklern persönlich vorstellen zu können. Die Vorstellung sei demnach für die „kommenden Monate“ geplant. Für Apple wäre es die erste komplett neue Hardware-Produktkategorie seit Einführung der Apple Watch in 2015.

In einem Artikel zu Apples VR-Brille haben wir alle bislang bekannten Berichte über das Gerät zusammengefasst.

Quelle: Sway Podcast, Titelbild: Mike Deerkoski, Flickr, Lizenziert nach CC BY 2.0

Weiterlesen über Apple XR: